Login
Tierzucht

Auszeichnung

von , am
29.10.2015

Mit der Staatsmedaille in Silber hat Landwirtschaftsminister Helmut Brunner den Fleckvieh-Experten Willi Bürger aus dem fränkischen Wiebelsheim geehrt.

Landwirtschaftsminister Helmut Brunner (r.) verleiht Willi Bürger die Staatsmedaille in Silber. © Baumgart (StMELF)
Der Minister würdigte damit die besonderen Verdienste des 67-Jährigen um die Rinderzucht in Bayern. „Mit Sachkompetenz, Weitblick und großem persönlichen Engagement haben Sie die Rinderzucht im Freistaat lange Jahre maßgeblich mitge-staltet“, sagte der Minister in seiner Laudatio.
 
Dass sich der BVN als größte deutsche Rinderbesamungsorganisation weit über die bayerischen Grenzen hinaus einen Namen gemacht hat, sei gerade auch dem unermüdlichen Einsatz Bürgers zu verdanken. Als Züchter mit „Leib und Seele“ habe er zudem einen international renommierten Rinderzuchtbetrieb aufgebaut, der eine Vielzahl von Zuchterfolgen vorweisen kann.
 
Bürger wird Ende November aus Altersgründen den Vorsitz des BVN abgeben, den er seit 2006 innehatte. Zuvor hatte er sich bereits mehr als 30 Jahre lang in unterschiedlichen Funktionen für den Besamungsverein Neustadt a. d. Aisch engagiert. Daneben war er 10 Jahre Vorstandsmitglied des Rinderzuchtverbands Mittelfranken. Von 1991 bis 2006 war er Mitglied im Landesbesamungsausschuss des Landwirtschaftsministeriums. Seit 2009 vertritt er die bayerischen Interessen im Vorstand der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Rinderzüchter. © StMELF
Auch interessant