Login
Tierzucht

Konstruktiver Dialog fördert Zukunftsfähigkeit

von , am
19.02.2015

Die Molkerei Zott lädt zum Hofnachfolgertag nach Neustadt/Aisch.

Eine Zuchtbullenschau zählte beim Hofnachfolgertag der Molkerei Zott zu den Höhepunkten. © Zott
Das Konzept des jährlichen Hofnachfolgertages für die milchwirtschaftlichen Jungbauern geht auf: Die große Varianz der milchspezifischen und tiergesundheitlichen Themen, der stetige Dialog zu Chancen und Herausforderungen der Märkte und die damit verbundenen Wettbewerbsbedingungen interessieren die junge Generation. Milcherzeuger und Milchverarbeiter profitieren von dieser gemeinsamen Kommunikationsplattform und schaffen gegenseitiges Verständnis.

Bereits zum 4. Mal in Folge fand der Hofnachfolgertag der Molkerei Zott statt. Etwa 100 junge Milchwirtschaftsbegeisterte, die als Nachfolger den elterlichen Betrieb übernehmen werden, versammelten sich in den Räumen des Besamungsvereins Neustadt a.d. Aisch e. V. zu einem abwechslungsreichen Programm.

Im Vordergrund steht seit Jahren der persönliche Austausch und die Fortbildung; so äußerte sich Christine Weber, Geschäftsführende Direktorin der Molkerei, zu den Chancen und Herausforderungen von Zott in den internationalen Märkten, während Christian Schramm, verantwortlich für den internationalen Milcheinkauf, über die Entwicklungen des Milchmarktes 2015 referierte. Ergänzend dazu fanden Fachvorträge zur Sicherung der wirtschaftlichen Nachhaltigkeit der Produktion und zu den neuesten Erkenntnissen der genomischen Selektion in der Rinderzucht statt. Neben der Vorstellung einer landwirtschaftlichen Software, der Besichtigung der Laborräume, zählte die exklusive Zuchtbullenschau zu den absoluten Höhepunkten. © PM Zott
Auch interessant