Login
Schwerpunkte im Heft

Rettung aus der Schweiz

von , am
20.10.2015

Die alte Präfekt-Perutz-Bullenlinie wäre in Deutschland wahrscheinlich ausgestorben, wenn nicht der Schweizer Stier Husar der Linie neues Leben eingehaucht hätte. Heute sind es die männlichen Nachkommen von Husar-Sohn Humberg, welche die Linie weiterführen.

Die Humid-Tochter Bluna vom Betrieb Schwemmer/Lauf wurde als Kuh mit 6 Kalbungen Bundeschampion der Lebensleistungskühe. © Haubner
"... Humberg und Husaldo waren die bedeutendsten Söhne des Schweizer Stieres Husar in Deutschland. Von Husaldo gingen über 16.000 Kühe in die Zuchtwertschätzung ein, von Humberg etwas über 4000. Dennoch sollte es am Ende Humberg sein, der in erster Linie über seine männlichen Nachkommen eine größere Verbreitung in der Fleckviehzucht finden sollte und die alte Perutz-Linie vor dem Austerben bewahrte. Es waren vor allem seine Söhne Humid und Humlang, beide im Besitz des BVN, die sich in den letzten 20 Jahren über ihre Nachkommen züchterisch durchsetzten ..." © Ariane Haubner
Auch interessant