Tierzucht Auktion in Ilshofen: Große Nachfrage über alle Gattungen

von , am

Mit 524 Tieren war die Zuchtrinderauktion der Rinderunion Baden-Württemberg Ende März in Ilshofen sehr gut beschickt. Es bestand eine hohe Nachfrage, sodass die Durchschnittspreise sowohl beim Großvieh wie auch bei den Kälbern zum Teil deutlich anstiegen.

Bild auf Agrarheute.com © Ariane Haubner Bild vergrößern
Bei der letzten Auktion in Ilshofen wurden 41 Fleckviehtiere verkauft.

Der von Stefan Göggerle aus Rainau-Dalkingen angebotene Hubraum-Sohn präsentierte sich hervorragend entwickelt mit bestem Papier und erlöste 2150 €.

Die 40 zum Verkauf angebotenen Jungkühe waren insgesamt von ganz hervorragender Qualität, sodass über die ganze Versteigerung die Gebote sehr flott kamen und der Durchschnittspreis der 39 verkauften Tiere auf 1576 € anstieg.

An der Spitze rangierte eine Waldbrand-Tochter vom Betrieb Gommel/Ditzingen, die über 31 kg Milch leistete und 1720 € erlöste. Gefolgt wurde sie von einer überaus korrekten Waban-Tochter von Familie Stier/Untermünkheim-Schönenberg, die 1840 € erzielte. An dritter Stelle rangierte eine kapitale Vanel-Tochter vom Betrieb Erhardt aus Aalen-Oberalfingen, die bereits 14 Tage nach der Kalbung über 32 kg Milch vorweisen konnte und für 1900 € verkauft wurde.

Mit 2040 € erzielte die viertplatzierte Jungkuh den Tageshöchstpreis: eine sehr schliffige und euterstarke Waldol-Tochter mit 32 kg Milch von Familie Haag/Sulzbach a.d. Murr. Preislich folgte mit 1940 € eine typstarke Waban-Tochter, ebenfalls von Familie Stier.

Gutes Angebot auch bei den Kälbern

Mit 93 angebotenen Kuhkälbern war diese Sparte sehr stark beschickt: nichtsdestotrotz reichten sie für die hohe Nachfrage aber insgesamt nicht aus. So erlösten die durchschnittlich 87 kg schweren Tiere einen mittleren Kilopreis von 302 €/Tier.

Auch die 377 Bullenkälber waren sehr stark nachgefragt. Vor allem die jungen, gut entwickelten Tiere erlösten deutlich über 6 €/kg Lebendgewicht netto. Im Mittel ergab sich ein Durchschnittspreis von 496 €/Tier bei einem mittleren Gewicht von 86 kg.

Die nächsten Auktionen in Ilshofen finden statt am

  • Mi. 12. April (Kälber)
  • Do. 27. April (Großvieh und Kälber) – hier werden traditionell neben dem üblichen Angebot ca. 20 Fleckviehbullen und ca. 80 Fleckviehjungrinder angeboten.