Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Tiervermarktung

Ansbach: Bullenkälber zogen beim November-Markt an

rinderzucht-fleckvieh-kalb-markt-preis-bullen-ansbach
am Freitag, 08.11.2019 - 11:17

Mit einem Kilopreis von 5,14 € inkl. MwSt. konnten die 809 aufgetriebenen Bullenkälber zur Mast beim November-Kälbermarkt gegenüber dem Vormonat wieder um fast 30 ct zulegen.

Somit erlöste das 92 kg schwere Durchschnittsbullenkalb einen Verkaufserlös von 474 € (brutto). Die 25 % besten Kälber erzielten sogar einen Kilopreis von 5,71 € (brutto). Leichte und ältere Kälber, vor allem innerhalb des Restriktionsgebietes, mussten hingegen Preisabschläge hinnehmen. Der rechnerische Orientierungspreis für das 80-kg-Kalb liegt bei 5,36 € (brutto).

Die 65 aufgetriebenen Kuhkälber zur Zucht konnten mit einem Lebendgewicht von 90 kg einen Durchschnittspreis von 276 € inkl. MwSt. erreichen. Daraus ergibt sich ein Kilopreis von 3,09 € (brutto).

Restlos abgesetzt werden konnten die 45 weiblichen Nutzkälber. Sie konnten sich mit einem Kilopreis von 2,79 € (brutto) leicht steigern. Das 83 kg schwere Durchschnittskalb erlöste 232 € inkl. MwSt.

Der nächste Kälbermarkt in Ansbach ist am 20. November.