Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Tiervermarktung

Ansbach: Bullenkälberpreise weiterhin hoch

am Freitag, 18.06.2021 - 08:37

Beim Ansbacher Kälbermarkt Mitte Juni konnten 732 Kälber flott abgesetzt werden.

Mit einem Kilopreis von 6,61 € inkl. MwSt. konnten die 650 aufgetriebenen Bullenkälber zur Mast ihre Versteigerung abschließen und blieben somit auf dem hohen Niveau des Vormarktes. Das 92 kg schwere Durchschnittskalb erlöste dadurch 611 € inkl. MwSt. Gut entwickelte Kälber (25% Beste) konnten sogar einen Kilopreis von 7,20 € inkl. MwSt. erzielen. Der rechnerische Orientierungspreis für das 80-kg-Kalb liegt bei 6,92 € inkl. MwSt.

Die 50 Kuhkälber zur Zucht konnten restlos und flott abgesetzt werden. Sie waren im Mittel 92 kg schwer und erreichten einen Verkaufserlös von 363 Euro inkl. MwSt. Der Kilopreis berechnet sich auf 3,95 € inkl. MwSt.

Ebenfalls restlos verkauft wurden die 34 angebotenen weiblichen Nutzkälber. Sie konnten mit einem Kilopreis von 4,01 € inkl. MwSt. gegenüber dem Vormarkt nochmals leicht zulegen. Das 87 kg schwere Durchschnittskalb erlöste 348 € inkl. MwSt.

Der nächste Kälbermarkt in Ansbach ist am 30. Juni, der Großviehmarkt ist am 24. Juni 2021.