Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Tiervermarktung

Ansbacher Marktkälber zogen deutlich an

am Mittwoch, 20.05.2020 - 15:13

Auf dem Kälbermarkt in Ansbach erlöste ein durchschnittliches Bullenkalb zur Mast mit 95 kg 480 € (netto).

rinderzucht-fleckvieh-simmental-kalb-vermarktung-iglu-haltung

Mit einem Kilopreis von 5,56 € inkl. MwSt. konnten die Ansbacher Mastkälber ihren Kilopreis um 50 ct steigern. Das Durchschnittskalb mit einem Lebendgewicht von 95 kg erlöste 529 € inkl. MwSt. Somit ergibt sich ein rechnerischer Orientierungspreis für das 80-kg-Kalb von 5,93 €. Gut entwickelte Kälber (25% Beste) konnten in der Ansbacher Rezathalle einen Kilopreis von 6,29 € inkl. MwSt. erreichen.

Die 32 aufgetriebenen Kuhkälber zur Zucht konnten sich mit einem Kilopreis von 3,73 € inkl. MwSt. leicht steigern. Das 98 kg schwere Durchschnittskalb erlöste einen Verkaufserlös von 366 € inkl. MwSt.

Das Angebot von 15 weiblichen Nutzkälbern konnte die Nachfrage nicht decken. Das 88 kg schwere Durchschnittskalb konnte sich mit einem Verkaufserlös von 342 € inkl. MwSt. deutlich steigern. Der Kilopreis berechnet sich auf 3,91 € inkl. MwSt.

Der nächste Kälbermarkt in Ansbach ist am 3. Juni 2020. Am 10. Juni findet wieder der Großviehmarkt statt.