Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Tiervermarktung

Über 700 Kälber am Ansbacher Markt aufgetrieben

rzfv_kalb-fleckieh-tierzucht-vermarktung-tier-kuh-ansbach-franken
am Freitag, 03.01.2020 - 09:36

Mit einem Kilopreis von 4,82 € (brutto) konnten die 628 verkauften Bullenkälber zur Mast im Durchschnitt leicht zulegen.

Davon profitierten vor allem die jungen Kälber, ältere und schwächere Tiere mussten hingegen starke Preisabschläge hinnehmen. Das Durchschnittskalb mit einem Lebendgewicht von 93 kg konnte somit einen Verkaufserlös von 450 € inkl. MwSt. erreichen. Der Orientierungspreis für das 80-kg-Kalb liegt bei 5,14 € inkl. MwSt. Die Spitzenkälber (25 % Beste) konnten sogar einen Kilopreis von 5,70 € inkl. MwSt. erlösen.

Die 35 weiblichen Zuchtkälber konnten restlos abgesetzt werden. Das 94 kg schwere Durchschnittskalb musste sich aber mit einem Verkaufserlös von 246 € inkl. MwSt. zufriedengeben. Der Kilopreis berechnet sich auf 2,60 € inkl. MwSt.

Mit einem Kilopreis von 2,58 € inkl. MwSt. legten die weiblichen Nutzkälber leicht zu. Im Mittel erlösten die 21 Kuhkälber zur Weitermast mit ihrem Lebendgewicht von 88 Kilo einen Durchschnittspreis von 228 € inkl. MwSt.

Der nächste Kälbermarkt ist am 15. Januar 2020.