Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Tiervermarktung in Baden-Württemberg

Zuchtviehmarkt Ilshofen: Blauzungenrestriktionen verunsichern Käufer

am Samstag, 29.12.2018 - 11:38

Unter keinem gutem Stern stand die Zuchtvieh- und Nutzkälberauktion der Rinderunion Baden-Württemberg am 19. Dezember 2018 in Ilshofen. Die erste Auktion seit dem Auftreten eines Blauzungenfalles und der dadurch in ganz Baden-Württemberg ausgewiesenen Restriktionszone war geprägt von enormem Mehraufwand seitens der RBW bereits im Vorfeld der Auktion sowie von verunsicherten Käufern und Verkäufern. Dies und die erst eine Woche vorher in Ilshofen stattgefundene Kälberauktion waren auch die Ursachen für das recht dürftige Kälberaufkommen. Viele Landwirte hielten ihre Kälber wegen der unsicheren Vermarktungslage zurück.

Jungbullen und -kühe

rinderzucht-fleckvieh-kuh-milchkuh-baden-würrtemberg-orka-schwarz-vermarktung-auktion-zuchttier

Für den angebotenen Jungbullen fand sich leider kein Käufer. Von den 35 angebotenen Jungkühen wurden 32 für durchschnittlich 1483 € verkauft. Der Preisrückgang von 100 € gegenüber der Vorauktion war zwar sicherlich z. T. der etwas abfallenden Qualität im hinteren Drittel der Kollektion geschuldet, aber nicht unwesentlich waren die eingangs erwähnten Umstände hierfür auch mit schuld.

Angeführt wurde die Kollektion von einer sehr korrekten Orka-Tochter vom Betrieb Schwarz aus Aspach-Allmersbach, die 28,3 kg Milch leistete und für 2320 € ins Ulmer Gebiet verkauft wurde. Ihr folgte eine Wille-Tochter aus einer sehr leistungsstarken Kuhlinie von der Kemmler Landwirtschafts-GbR aus Kusterdingen-Wankheim, die 33,5 kg Milch leistete und 1980 € kostete. Preislich folgte eine ganz frischmelkende Vulkan-Tochter von Familie Haussler aus Pfedelbach-Mittelsteinbach, die 1820 € erlöste.

Bullen- und Kuhkälber

Bei den 165 angebotenen Bullenkälbern war der Markt zweigeteilt. Kälber im passenden Gewichtsbereich von über 70 kg und noch dazu aus geimpften Müttern erlösten weit über 5,50 €. Letztendlich ergab sich ein Durchschnittspreis von 385 € je Tier bei einem Durchschnittsgewicht von 79 kg.

Das kleine Kontingent von 30 Kuhkälbern brachte im Mittel 77 kg auf die Waage und wurde für durchschnittlich 181 € je Tier verkauft.

Die nächsten Auktionen in Ilshofen finden statt jeweils am Mittwoch

  • 9. Januar 2019 (Kälber)
  • 23. Januar (Großvieh/Kälber).