Login

MLP-Abschluss 2018: Bayerns Fleckvieh bei fast 8000 kg

Fleckviehkühe im Melkkarussell
Ariane Haubner, Rinderzucht
Ariane Haubner, Fleckvieh
am
16.11.2018

Das bayerische Fleckvieh hat im Milchleistungsjahr 2017/18 einen beeindruckenden Leistungszuwachs zu verzeichnen. Bei +333 Milch-kg erreichten die 734.263 voll- und teilgeprüften FV-Kühe (¬– 4942) 7928 Milch-kg mit 4,16 % Fett (–0,01) und 3,53 % Eiweiß (+/–0) sowie 610 Fett- und Eiweiß-kg. Die 8000 kg über ganz Bayern hinweg sind zum Greifen nahe.

Bayernweit 8015 kg Milch

Über alle bayerischen Rassen hinweg (956.981 Kühe, –8707) wurden die 8000 kg mit diesem Abschluss erstmals übertroffen.

Über 8000 kg geben die bayerischen Milchkühe bereits in den Milcherzeugerringen Ansbach (8258 kg), Würzburg (8309 kg), Bayreuth (8041 kg), Wertingen (8026 kg), Mühldorf (8195 kg), Pfaffenhofen (8054 kg) sowie Schwandorf (8128 kg).

Dazu trugen auch die 103.388 Schwarz- und Rotbunten bei (+258) , die ihren Abschluss bei 9214 kg und 8661 Milch-kg haben, mit +298 kg und +255 kg aber nicht ganz an die Steigerung beim Fleckvieh heran kommen.

Die 113.673 bayerischen Braunviehkühe (– 3940) erreichten im Schnitt 7679 M-kg (+203 kg) mit 4,23 % Fett sowie 603 kg Fett und Eiweiß.

Mit Material von LKV Bayern
Fleckvieh Magazin

Top Themen:

  • Betriebsreportagen Landes | Dankesreiter
  • Fest der Kuh | NÖ-Genetik-Landesschau | Welt-Fleckvieh-Kongress USA
  • Fleckvieh-Exporte nach England
  • Neues deutsches Tierzuchtgesetz
  • Zuchtwerte Dezember 2018
  • Selektives Trockenstellen funktioniert | Methoden zum Abdecken von Silos | Nutztierwohlpreis für Betrieb Schwimmer
Kostenfreies Probeheft
Alle Aboangebote
Auch interessant