Störfälle gesetzteskonform melden Fachverband bietet Plattform zur Öffentlichkeitsinformation bei Störfall

Bild auf Agrarheute.com © Florian Gerlach/pixelio.de Bild vergrößern
von , am

Betreiber von Biogasanlagen, die dem Störfallrecht unterliegen, müssen die Öffentlichkeit bei Störfällen informieren. Um dieser Informationspflicht leichter nachkommen können, bietet der Fachverband Biogas seit kurzem eine entsprechende Internet-Plattform an.

Seit Anfang des Jahres verpflichtet die novellierte Störfallverordnung (12. BImSchV) Betreiber von Biogasanlagen, die dem Störfallrecht unterliegen, bestimmte anlagenbezogene Informationen der Öffentlichkeit zugänglich zu machen – und zwar ständig und auch auf elektronischem Weg.

Um Betreibern von Biogasanlagen, deren Anlagen unter die Störfallverordnung fallen, eine schnelle und unkomplizierte Möglichkeit zu bieten, ihrer Informationspflicht nachzukommen und auffindbar zu sein, hat der Fachverband Biogas die Seite www.biogas-störfallverordnung.de eingerichtet.

Plattform hält Musterformular bereit

"Für unsere Mitglieder ist dieser umfangreiche Service kostenlos", betont der Geschäftsführer des Fachverbandes Biogas, Manuel Maciejczyk. "Für alle Betreiber, die noch nicht Mitglieder im Fachverband sind, berechnen wir eine einmalige Aufnahmegebühr von 350,- Euro sowie eine jährliche Pflegegebühr von 70 Euro."

Für die Anlagenbetreiber erleichtere sich damit die Pflichterfüllung. Das vom Fachverband Biogas entwickelte Musterformular umfasst zwei Seiten und sei mit relevanten Genehmigungsbehörden abgestimmt. Das Formular kann direkt auf der Seite des Fachverbandes ausgefüllt werden und wird automatisch freigeschaltet.

Auch interessant: