Login
Feuer

1 Million Euro Schaden: Scheune mit Blockheizkraftwerken zerstört

Scheune in Flammen
am
17.01.2019
(Kommentar verfassen)

In Bayern ist eine Scheune mit Blockheizkraftwerken, Fischzucht und Maschinen niedergebrannt. Es entstand Schaden in Millionenhöhe.

Ein Feuer richtete auf einem landwirtschaftlichen Betrieb im Landkreis Tirschenreuth in Bayern einen hohen Sachschaden an. Weitere Aufnahmen dazu finden Sie im untenstehenden Video.

Wie das Polizeipräsidium Oberpfalz berichtet, ging am Donnerstag gegen 01.30 Uhr bei der ILS Nordoberpfalz die Mitteilung über einen Scheunenvollbrand in der Ortschaft Ebnath ein.

Blockheizkraftwerke, Fischzucht und Gerätschaften abgebrannt

Das Feuer zerstörte eine Scheune in Metall- und Holzbauweise mit den Maßen von circa 50 mal 25 Meter, so die Polizei. In dem niedergebrannten Gebäude waren zwei Blockheizkraftwerke, eine hochwertige Fischzucht und diverse Werkzeuge und Gerätschaften untergebracht.

Ein Übergreifen auf das angrenzende Wohnhaus konnte von den eingesetzten Kräften der Feuerwehren verhindert werden

Scheunenbrand: Polizei ermittelt

Die Höhe des Sachschadens dürfte nach ersten Schätzungen bei etwa einer Million Euro liegen. Personen kamen glücklicherweise nicht zu Schaden.

Die Brandursache ist derzeit noch ungeklärt. Die Ermittlungen werden von der PI Kemnath in enger Abstimmung mit der Kriminalpolizei Weiden in der Oberpfalz geführt.

Mit Material von Polizeipräsidium Oberpfalz

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...
Auch interessant