Login
Feuerinferno

1.100 Ferkel und Muttersauen bei Brand verendet

Feuer in Stall
Thumbnail
Eva Eckinger, agrarheute
am
09.04.2019

In Nordrhein-Westfalen ist am Montagabend ein Schweinestall in Brand geraten. Dabei verendeten über 1.100 Tiere.

Wie die Polizei Warendorf berichtet, ist am Montag gegen 19 Uhr ein Schweinestall in Warendorf-Hoetmar in Nordrhein-Westfalen in Brand geraten. Die Ursache ist bislang ungeklärt.

Bei dem Feuer starben über 1.000 Tiere in den Flammen.

Muttersauen und Ferkel sterben bei Stallbrand

Ungefähr 130 Feuerwehrkräfte konnten ein Übergreifen des Brandes auf die Wohngebäude verhindern. Der Schweinestall brannte vollständig aus. Dabei verendeten ungefähr 100 Muttersauen und 1.000 Ferkel, so die Polizei.

Neben Kräften der Feuerwehr, der Polizei und des Rettungsdienstes erschienen auch Mitarbeiter des Ordnungsamtes Warendorf und des Kreisveterinäramtes vor Ort.

Bauernhofbrand: Schaden von über 500.000 Euro

Zudem musste ein Havariekommando zum Schlachten der verletzten Tiere angefordert werden. Nach ersten Erkenntnissen dürfte sich der Schaden auf etwas über 500.000 Euro belaufen.

Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Mit Material von Polizei Warendorf

Blick in den Schweinestall: Die Lieblinge unserer Leser

Ferkel im Stroh
Schweine
Schweinestall
Schweine
Ferkel
muttersau
Schweinestall
Sauendusche
Schweine
Schwein
Schwein und Landwirt
Schweine
Schweine
Ferkel
Schweine
Ferkel im Stall
Auch interessant