Zum Adventsgewinnspiel

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

1,5 Millionen Euro Schaden: Nagelneuer Stall vollkommen abgebrannt

Ein brennender Stall in der Nacht
am Dienstag, 02.11.2021 - 13:30 (Jetzt kommentieren)

In Bayern ging am Montag ein neu gebauter Stall in Flammen auf. Das Gebäude wurde vollständig zerstört. Es entstand Sachschaden in Millionenhöhe.

Wie das Polizeipräsidium Oberbayern Süd berichtet, kam es am frühen Montagmorgen in Lengthal in der Gemeinde Mehring im bayerischen Landkreis Altötting zu einem Schweren Brand auf einem landwirtschaftlichen Betrieb. Ein nagelneuer Stall ging in Flammen auf.

Der dabei entstandene Schaden dürfte in die Millionen gehen. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen zur Brandursache.

Stall in Vollbrand: Gebäude vollständig zerstört

es mitgeteilt. Bei Eintreffen der Feuerwehren und der ebenfalls alarmierten Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Burghausen stand der Stall bereits in Vollbrand.

Trotz des raschen Eingreifens der Einsatzkräfte der Feuerwehren konnte nicht verhindert werden, dass das Gebäude vollständig zerstört wurde.

Sachschaden von circa 1,5 Million Euro: Kripo ermittelt

Glücklicherweise befanden sich noch keine Tiere im Brandobjekt und auch Personen kamen nicht zu Schaden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich jedoch nach ersten Einschätzungen vor Ort auf circa 1,5 Million Euro.

Der Kriminaldauerdienst der Kripo Traunstein übernahm noch in der Nacht die ersten Ermittlungen.

Stallbrand: Bislang keine Hinweise auf vorsätzliche Brandstiftung

Die genauen Umstände beziehungsweise Details zur möglichen Brandursache sind zum jetzigen Zeitpunkt noch unklar. Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung liegen bislang nicht vor.

Die Besitzer des landwirtschaftlichen Anwesens wurden vom Kriseninterventionsteam betreut.

Mit Material von Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...