Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Diebstahl

20 Lämmer von Weide gestohlen

Lämmer auf Weide
am Donnerstag, 14.11.2019 - 10:02 (Jetzt kommentieren)

In Schleswig-Holstein wurden 20 Lämmer von einer Weide gestohlen. Der Landwirt hat nun eine Belohnung ausgesetzt.

In Witzwort in Schleswig-Holstein wurde ein Landwirt Opfer eines Viehdiebstahls. Zwischen Sonntag um 16 Uhr und Montag um sieben Uhr wurden von seiner Weide 20 Lämmer gestohlen. Das berichten die Husumer Nachrichten.

Vermutlich wurden sie in einem größeren Anhänger abtransportiert.

Landwirt setzt Belohnung aus

Die Lämmer waren laut Angaben des Landwirts „handzahm und sehr zutraulich. Für die Diebe dürfte es also ein Leichtes gewesen sein, die Tiere in den Anhänger zu locken. Die Polizei stellte in der aufgeweichten Erde deutliche Anhängerspuren fest, so die Husumer Nachrichten. Die Ermittlungen laufen nun.

Der Besitzer der Lämmer möchte einen zusätzlichen Anreiz geben und hat eine Belohnung ausgesetzt. 500 Euro hat er für sachdienliche Hinweise ausgelobt.

Landwirt hofft auf Hinweise

Bei den gestohlenen Lämmern handelt es sich laut Zeitungsangaben um Kreuzungen von Suffolk-und Texel-Schafen. Sie sind sechs Monate alt und wiegen durchschnittlich 55 Kilogramm. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 2.500 Euro, so die Polizei. Der Landwirt erklärt gegenüber den Husumer Nachrichten: „Meine Hoffnung ist, das vielleicht ein aufmerksamer Autofahrer, der die Straße „Leglichkeit“ von Witzwort aus zur B-5-Anschlussstelle Simonsberger Straße befuhr, einen Anhänger mit Zugfahrzeug gesehen hat und eine Beschreibung liefern kann. Vielleicht hätten ja auch Spaziergänger, Gassi-Geher mit Hund oder Jäger etwas bemerkt.

Hinweise nimmt die Polizei in Husum unter der Telefonnummer 04841-8300 oder 04841-830311 entgegen.

Mit Material von Husumer Nachrichten, Polizei

Geliebte Tiere: Von Alpakas, Yaks und Pinzgauern

Kalb
Alpaka auf Weide
Ziege auf Weide
Tiere und Junglandwirt
Yaks auf Weide
Pinzgauer Kalb
Tiere auf Hof
Rinder auf Weide
Mutterkuh mit Kalb
Tiere auf Hof
Rind

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...