Login
Doppelte Menge

20,5 Tonnen zu viel: Holztransporter um das Doppelte überladen

Holztransporter überladen
Thumbnail
Eva Eckinger, agrarheute
am
15.06.2018

Mehr als das Doppelte zu viel geladen hatte ein Holztransport in Hessen. Die Polizei stellte eine Überladung von 20.540 Kilogramm fest.

Einer Streife der Wachpolizei fiel am Mittwochmittag in Stadtallendorf in Mittelhessen ein mutmaßlich überladener Holz-Laster auf. Die anschließende Kontrolle durch Fachkräfte des Regionalen Verkehrsdienstes Marburg-Biedenkopf bestätigte die Vermutung dann mit einem recht drastischen Ergebnis, so die Beamten.

Lastwagen hatte zulässige Ladung verdoppelt

Laster mit Holz

Wie das Polizeipräsidium Mittelhessen berichtet, hatte der Lastwagen seine zulässige Ladung sozusagen verdoppelt. Um das geladene Holz ordnungsgemäß zu transportieren, hätte es zwei Lastwagen bedurft, die jeweils bis zur Grenze beladen wären.

Die Waage zeigte nach Toleranzabzug immer noch ein Gesamtgewicht von 60.540 Kilogramm an, wobei Zugmaschine und der sogenannte Nachläufer schon mit einem Leergewicht von 19.900 Kilogramm zu Buche schlagen.

Holztransporter: Bußgeld für Transporteur

Statt der erlaubten 20.100 Kilogramm Zuladung befand sich auf diesem Lastwagen Holz mit einem Gewicht von 40.640 Kilogramm - also mehr als das Doppelte als erlaubt, erklärt die Polizei. Der Fahrer musste vor der Weiterfahrt die Hälfte seiner Fracht abladen.

Auf den Transporteur kommt durch die Einleitung eines sogenannten Verfallsverfahrens eine Strafe in Höhe von fast 800 Euro zu.

Mit Material von Polizeipräsidium Mittelhessen

Ladungssicherung in Landwirtschaft, Forst und Gartenbau

Ballentransport
Transport von Großballen
Zurrgurte für die Sicherheit
Verschiebbare Zurrpunkte
Anti-Rutschmatten
Ladungssicherung mit Abdeckungen
Zurrgurte
Ladungssicherungsnetze
Kantenschutz
Gitterboxen und Anti-Rutschmatten
Auch interessant