Login
Grillfleisch-Index

2,5 Stunden Arbeit für ein Steak

Laut Grillfleisch-Preisindex 2017 ist Fleisch ist in der Schweiz am teuersten. Deutschland liegt insgesamt auf dem 20. Platz. Am günstigsten ist Fleisch in der Ukraine.

Thumbnail
Martina Hungerkamp, agrarheute
am
25.05.2018
Fleisch auf dem Grill
Grillfleischindex-Weltkarte
Indische Arbeiterin in einer Seilfabrik
Screenshot des Fleischpreisindex
Fischmark in Myanmar

Das Unternehmen Caterwings hat eine Studie durchgeführt, in der weltweit in 50 Ländern die Preise verschiedener Grillzutaten (Fleisch und Fisch) untersucht wurden. Um einen Vergleich zu haben und die Erschwinglichkeit in jedem Land aufzuzeigen, wurde dazu der Mindestlohn und die benötigte Stundenzahl zu Grunde gelegt, um verschiedene Fleisch- und Fischsorten zu kaufen.

Die wichtigsten Ergebnisse haben wir zusammengefasst.

Alle Ergebnisse des Grillfleischindex wurden unter www.caterwings.de/caterers/fleischpreis-index/ veröffentlicht.

Mit Material von www.caterwings.de
Auch interessant