Login
Diebstahl

45.000 Euro Schaden: Erneut GPS-Systeme aus Landmaschinen gestohlen

Traktor
am Donnerstag, 19.09.2019 - 09:40 (Jetzt kommentieren)

In Nordrhein-Westfalen haben es Diebe aktuell auf GPS-Systeme aus Landmaschinen abgesehen. Bislang entstand ein Schaden von mindestens 45.000 Euro.

In Stemwede in Nordrhein-Westfalen treiben Diebe ihr Unwesen. Unbekannte haben dort in der Nacht zu Dienstag teure GPS-Technik erbeutet, als sie auf dem Grundstück eines Lohnunternehmers in Stemwede-Dielingen (Kreis Minden-Lübbecke) drei Traktoren aufbrachen. Eine dazugehörige Antenne sowie ein Fahrzeugschlüssel wurden gleich mit entwendet.

Die Ermittler halten es für wahrscheinlich, dass die Technik auf Bestellung gestohlen wurde.

Türschlösser von Traktoren aufgebohrt

Am frühen Dienstagmorgen wurden die Beamten zu einem großen landwirtschaftlichen Anwesen am Gräfter Weg gerufen, berichtet die Polizei Minden-Lübbecke. Hier hatten die Diebe offenbar unbemerkt die Türschlösser von drei Traktoren aufgebohrt. Die Fahrzeuge standen auf einem Grundstücksteil, das nicht von der Straße aus einsehbar war. Ermittler der Kriminalwache sicherten im Rahmen ihrer Arbeit die Spuren an den Ackerschleppern.

Der Wert der Beute beläuft sich nach Angaben der Geschädigten auf rund 15.000 Euro.

GPS-Systeme gestohlen: Kein Einzelfall

Dass Diebe GPS-Systeme aus Landmaschinen stehlen, ist im Kreis Minden-Lübbecke kein Einzelfall. So ereignete sich bereits im Juli diesen Jahres ein gleichgelagerter Diebstahl, so die Polizei. Betroffen davon war ein landwirtschaftliches Unternehmen in Rahden-Wehe.

Damals machten sich die Kriminellen gleich an vier Traktoren zu schaffen und entwendeten aus den Fahrerkabinen Geräte samt Monitore sowie die Antennen im Wert von circa 30.000 Euro.

Schutz vor Diebstählen

Einen Schutz vor derartigen Diebstählen zu realisieren, ist nach den Erfahrungen der Polizei für die Betroffenen nicht immer leicht. Technische Lösungen könnten da eine Option sein. Wer dies in Betracht zieht, sollte zuvor Kontakt aufnehmen mit dem heimischen Kriminalkommissariat für Prävention, so die Polizei weiter.

Deren Experten beraten kostenlos und neutral unter Telefon 0571-88660.

Mit Material von Polizei Minden-Lübbecke

Maishäckseln 2019: Ran ans goldene Korn

Maishäckseln
Maisernte
Maisernte
Mais
Mais
Mais
Mais
Mais
Maisernte
Maisernte
Mais
Maisernte
Maisernte
Mais

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...