Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Historische Sensation - Diamant vom Feld

47.000 Dollar wert: Ehering aus dem Mittelalter auf Acker gefunden

Ein goldener Ehehring aus dem Mittelalter in einem weißen Handschuh
am Dienstag, 22.11.2022 - 05:00 (Jetzt kommentieren)

Ein Brite hat auf einem Acker in England mit seinem Metalldetektor einen goldenen Ehering aus dem Mittelalter gefunden. Der Wert des Schmuckstücks: Schätzungsweise 47.000 Dollar.

Wie der Fernsehsender CNN berichtet, hat ein Brite auf einem Acker in Thorncombe im Südwesten des Landes einen echten Schatz gefunden.

David Board entdeckte bei seiner Tour mit dem Metalldetektor einen Diamant-Ehering aus dem Mittelalter. Das Schmuckstück sei in „fast perfektem Zustand“, so das Auktionshaus Noonans. Geschätzter Wert: 47.000 Dollar.

Sensation: Einzigartiger und uralter Ring auf Feld entdeckt

Der 69-jährige Finder habe bislang bei seinen Ausflügen mit dem Detektor eher wenig bis gar keinen Erfolg gehabt, erklärt er gegenüber CNN. Er sei völlig begeistert: „Es wird wahrscheinlich nie wieder einen solchen Ring geben. Damals war jeder Ring individuell und einzigartig, keine Massenware wie heute. Es ist atemberaubend."

Er hatte bei seiner Suche eigentlich schon aufgegeben, als er an einem Fußweg ein Signal erhielt. Zunächst sah das Schmuckstück wie eine Bonbonverpackung aus, aber Board erkannte rasch, dass es sich um einen Goldring handelte, erzählt er CNN. Als er ihn ausgrub, dachte er aber, es handele sich nur um eher wertloseres "Altmetall" und steckte den noch sehr dreckigen Ring in seine Tasche.

Mittelalterlicher Goldring mit Diamanten und Inschrift

Ein Mann mit einem Goldring in der Hand

Erst als er nach Hause kam und begann, in abzuwaschen, bemerkte er, worum es sich hier wirklich handelte.

Das Schmuckstück besteht aus einem goldenen Ring mit zwei ineinander verschlungenen Bändern und einem darin eingefassten Diamanten. Auf der Innenseite befindet sich eine mittelalterliche französische Inschrift: "Ieo vos tien foi tenes le moy", was laut Noonans so viel bedeute wie "Ich halte deinen Glauben, halte meinen“.

Aufgrund des Fundortes und der Qualität des Rings vermuten Experten, dass es sich um den Ehering von Joan Brook handelt, die 1388 heiratete. Der Ring spiegle deutlich die Vorstellungen von Ritterlichkeit und höfischer Liebe wider. Der nun als "Lady Brook Medieval Diamond Ring" bekannte Gegenstand wird am 29. November versteigert. Es wird erwartet, dass das Stück zwischen 30.000 und 40.000 Pfund (35.500 und 47.300 Dollar) einbringen werde, so CNN.

Wertvolle, historische Fund auf Feldern und Äckern

Die Entdeckung reiht sich ein in die Liste der unglaublichen Funde, die Hobby-Sucher in der letzten Zeit auf Äckern und Feldern gemacht haben.

So fand ein Brite im Jahr 2020 auf einem schottischen Feld eine Reihe von Gegenständen aus der Bronzezeit, die Experten damals als "landesweit bedeutende" Entdeckung bezeichneten. Letztes Jahr wiederum berichtete CNN, dass ein Freizeit-Sucher in Dänemark eine riesige Ansammlung an  Goldgegenständen aus der Eisenzeit ausgegraben habe.

Mit Material von CNN, Noonans

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...