Login
Fachmesse

5 Fakten zur Norla

norla
am Mittwoch, 29.08.2018 - 10:11 (Jetzt kommentieren)

Seit 69 Jahren findet im hohen Norden die Norddeutsche landwirtschaftliche Fachausstellung, kurz „Norla“, statt. Mehr Fakten zur Norla lesen Sie hier.

Was ist die Norla?

Die landwirtschaftliche Fachmesse "Norla" findet jährlich im hohen Norden südlich des Nord-Ostsee-Kanals bei Rendsburg statt. Die Messe wurde 1949 zum ersten Mal auf dem Rendsburger Nordmarkplatz als „Landwirtschaftsschau“ eröffnet. 1961 wurden bereits rund 200.000 Besucher verzeichnet. Mittlerweile hat sich die Norla von einer reinen Fachmesse zu einer Verbrauchermesse gewandelt.

Wie groß ist die Norla?

Die Norla findet auf dem 17 Hektar großen Rendsburger Messegelände statt. Dieses Jahr ist jede Fläche des Geländes restlos ausverkauft. Rund 570 Aussteller aus zehn Ländern haben sich angemeldet.

Was wird auf der Norla geboten?

Während es bei der Messe im vergangenen Jahr vordergründig um Tiere ging, steht dieses Mal die Landtechnik im Mittelpunkt. Auch historische Traktoren und Landmaschinen werden auf dem Gelände ausgestellt unter Federführung des Lanz-Bulldog Club Holstein. Außerdem gibt es einen Bauerntrett mit Bauernmarkt.  Verschiedene Foren und Fachvorträge stehen auf dem Programm. Für Familien mit Kindern ist ein Begleitprogramm geplant, unter anderem mit Miniaturbauernhof, Brandschutzerziehung und Hüpfburg.

Wann findet die Norla statt?

Dieses Jahr findet die Norla von 30. August bis 2. September 2018 statt. Sie ist von 9 bis 18 Uhr geöffnet.

Wieviel kostet der Eintritt?

  • Erwachsene: 8,00 Euro
  • Kinder, Schüler, Studenten, Azubis: 4,00 Euro
  • Familien: 18,00 Euro
  • Kinder bis einschließlich 5 Jahre: frei

Vermarktung Live: So trocken sind die Felder im Norden

trockenes Weizenfeld Mai 2018
trockenes Weizenfeld
Trockenes Feld im Mai 2018
Lücken im Feld
Trockenes Feld

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...