Zum Adventsgewinnspiel

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Kommunikation

5 Praxistipps von Jakob Lipp: Wie Bauern mehr Respekt bekommen

Jakob-Lipp-Respekt-Bauern
am Sonntag, 05.12.2021 - 05:00 (Jetzt kommentieren)

In seinem neuen Buch „Kommunikative Kompetenz“ gibt Gastredner und Mentalist Jakob Lipp Tipps, wie man Kommunikation verbessert. Für Landwirte stecken eine Vielzahl an Hinweisen darin, wie man mehr Wertschätzung und Respekt von Verbraucherinnen und Verbrauchern für die eigene Arbeit bekommen kann.

Eigentlich richtet sich der Ratgeber von Jakob Lipp an Führungskräfte, die andere Menschen positiv beeinflussen wollen. Doch im Grunde beschreibt er eine Situation, die viele Landwirtinnen und Landwirte vom Umgang mit den Verbrauchern kennen: Man möchte verstanden werden und wieder mehr Respekt für das eigene Tun erfahren. Warum nicht etwas von einem „Mentalisten“ lernen, der nun auf der Bühne bei seinen Motivationsvorträgen und Coachings nicht nur Menschen in kürzester Zeit verstehen, sondern auch für sich einnehmen muss? Lipp beschreibt in seinem Buch 36 Tipps, fünf besonders wichtige auch für Bäuerinnen und Bauern:

Tipp 1: Aufmerksamkeit und Wahrnehmung trainieren

Lipps erster Tipp für mehr Respekt ist, sich auf Gesprächspartner gerade in kritischen Situationen voll zu konzentrieren. Im Alltag sei es meist so, dass die eigene Aufmerksamkeit von anderen Gedanken abgelenkt werde. Das Smartphone sei eine besonders gefährliche, weil ständig verfügbare Quelle von Ablenkung. Um Aufmerksamkeit zu trainieren sei es hilfreich, regelmäßig kurze Pausen zu machen. Anschließend könne man die eigene Wahrnehmung auf Dinge richten, die man sonst nicht besonders beachten würde, etwa Handbewegungen oder Mimik. So kann man ein besseres Verständnis für das Gegenüber bekommen.

Tipp 2: Vertrauen aufbauen und sich in andere versetzen

Damit Landwirte Vertrauen bei anderen Personen aufbauen, müssen sie zuhören und versuchen, Gemeinsamkeiten zu identifizieren. Bestärkt man Gesprächspartner bei Dingen, über die man ähnlicher Auffassung ist, so schafft das Vertrauen und letztlich mehr Respekt. Dann könne man auch Probleme leichter ansprechen. Hilfreich sei es laut Jakob Lipp, zumindest als Übung den Standpunkt des Gesprächspartners einzunehmen.

Tipp 3: Ehrlichkeit, Fehler eingestehen und Danke sagen

Der Landwirt selbst soll im Umgang mit anderen ehrlich sein. Dazu gehört es auch, Fehler zuzugeben und um Entschuldigung zu bitten, wo dies nötig sei. Gleichzeitig sollen sie aber auch von anderen Menschen Ehrlichkeit verlangen und kritische Aussagen entsprechend hinterfragen. Zur Ehrlichkeit gehört jedoch nicht nur Kritik: Auch persönlich „Danke“ zu sagen, steigere, so Lipp, die Wertschätzung und den Respekt, die einem entgegengebracht werden.

Tipp 4: Einstellungen überprüfen

Wenn Landwirte Kritik an der Landwirtschaft pauschal zurückweisen, wird es schwer, Gemeinsamkeiten zu finden und Wertschätzung sowie gegenseitigen Respekt aufzubauen. Lipp rät dazu, feste Einstellungen, die davon abhalten, neue Dinge zu versuchen, regelmäßig zu überprüfen. Als Beispiel nennt er den Bewerber, der sich auf keine neue Stelle bewirbt, weil er damit einmal gescheitert ist. In der Landwirtschaft kann das aber genauso der Förderantrag, die Umbaumaßnahme oder die Organisation eines Tages des offenen Hofes sein.

Tipp 5: Emotionen bewusst machen

Cover-Buch-Jakob Lipp

Jede Wahrnehmung läuft laut Lipp durch einen emotionalen Filter. Das sei gut, weil es helfe, in schwierigen Situationen oft instinktiv das Richtige zu tun. Doch manchmal führten diese gefühlsmäßigen Bewertungen zu schlechteren Ergebnissen: Als unsachlich empfundene Kritik von Nichtregierungsorganisationen aus dem Umweltbereich macht weniger wütend, wenn man sich bewusst macht, dass sie nicht aus Boshaftigkeit oder mangelndem Respekt für Bauern an sich erfolgt, sondern weil das Gegenüber wirklich in großer Sorge wegen des Klimawandels ist.

Weitere Tipps von Jakob Lipp

Das Buch „Kommunikative Kompetenz, 36 Mentalistenkniffe für Führungskräfte“ enthält auf seinen 240 Seiten zahlreiche weitere Tipps für mehr Respekt, etwa zur Bedeutung von Authentizität, Verständlichkeit oder Atmosphäre in der Gesprächsführung. Es ist erschienen im Campus Verlag und kostet 26,95 €.

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...