Login
Diebstahl

500 Euro Finderlohn für gestohlene Agrardrohne

Thumbnail
Eva Eckinger, agrarheute
am
04.07.2016

Einem landwirtschaftlichen Dienstleistungsunternehmen wurde eine professionelle Agrardrohne aus dem Pkw gestohlen. Nun wurden 500 Euro Finderlohn ausgelobt.

Agrarheute-Leser Mario hat sich kürzlich an uns gewandt und vom Diebstahl einer Agrardrohne berichtet. Er schrieb uns im Namen des jungen Startup-Unternehmes "Apus Systems" aus Dresden, welches im Bereich Melioration und Dränagedetektion tätig ist.

Professionelles Drohnensystem geklaut

Sein Aufruf: "Am Samstag den 18.06.2016 wurde uns in Chemnitz ein professionelles Drohnensystems (Falco 8 - der Firma AscTec) gestohlen. Das stellt uns vor eine große Herausforderung. [...] Auch wenn die Chance gering ist, wollen wir nichts unversucht lassen, um die Drohne wiederzufinden."

Aus Geländewagen gestohlen

Auch 500 Euro Finderlohn wurde von dem landwirtschaftlichen Dienstleistungsunternehmen ausgelobt. Entwendet wurde die Drohne zwischen 1.00 Uhr nachts und 08.00 Uhr früh auf der Ulmenstraße Ecke Ahornstraße in Chemnitz aus einem Geländewagen.

Technische Details zur Drohne

  • Modell: AscTec Falcon 8
  • Seriennummer: 30009 – 84B6
  • Typ: V-Form Oktokopter
  • Maße der Drohne: 770 x 820 x 125 mm
  • Gewicht der Drohne: ca. 2,3 kg
  • Fernbedienung: Futaba FX-30 mit Bildschirm mittig und zwei seitlichen Anbauten (siehe Foto)
  • Akkus: 3 Stück mit der Bezeichnung ASCTEC Powerpack, 6250 mAh, 11.1 V, 3S Lipo
  • Transportkoffer (schwarz): 850 x 720 x 460 mm
  • Gesamtgewicht Transportkoffer samt Drohne: ca. 10 - 12 kg

Wildrettung: Drohne scannt bis zu 10 Hektar je Stunde

Auch interessant