Login
Verhaltensregeln

Achtung Waldbrandgefahr: Das ist zu beachten

Waldbrand
Thumbnail
Nicolette Emmerich, agrarheute
am
05.07.2018

Bei hohen Temperaturen und Trockenheit nimmt die Waldbrandgefahr zu. Stark betroffen sind vorallem Ost- und Süddeutschland. Diese Regeln sind zu beachten.

Waldbrandgefahr

Der Waldbrandgefahrenindex (WBI) des Deutschen Wetterdienstes beschreibt das meteorologische Potential für die Gefährdung durch Waldbrand. Er zeigt die Gefahr in 5 Gefahrenstufen an. In Teilen Süddeutschlands ist bereits Stufe 5 erreicht.

Wer sich jetzt im Wald aufhalten möchte, muss einige Verhaltensregeln beachten.

Regeln gegen Waldbrand

  • Rauchverbot einhalten: Das Rauchen im Wald ist vom 1. März bis zum 31. Oktober verboten.
  • Kein Feuer im und am Wald entzünden (auch kein Grillfeuer!), nur an ausgewiesenen Grillplätzen.
  • Keine Zigaretten aus dem Auto werfen.
  • Fahrzeuge keinesfalls auf leicht entzündbarem Untergrund parken: Von heiß gelaufenen Katalysatoren geht Gefahr sonst aus. Pkw, Krafträder und landwirtschaftliche Nutzfahrzeuge dürfen deshalb nicht auf Wiesen und Waldwegen abgestellt werden.
  • Müll vermeiden: Jede weggeworfene Glasflasche, Folie, Feuerzeug oder Dose mit chemischen Abfällen kann zu einem Brandherd werden.
  • Waldbrände unverzüglich der Feuerwehr (Tel. 112) oder der lokalen Forstdienststelle melden.

In unserem Ratgeber-Artikel erfahren Waldbesitzer, wie sie ihren Wald langfristig vor Bränden schützen können.

So geht die Feuerwehr bei einem Feldbrand vor

Auch interessant