Login
Tannenbaumerzeugung

Vom Ackerbauer zum Christbaumproduzenten

Christbaumplantage
Thumbnail
Katharina Krenn, agrarheute
am
05.12.2016

Vor 30 Jahren stieg der Ackerbauer Spennesberger in den Anbau von Weihnachtsbäumen ein. Heute ist der Betrieb auf die Produktion von Nordmanntannen spezialisiert.

30 Hektar Nordmann-Tanne

Schon der Senior Adolf Spennesberger hat seiner Zeit ausgesuchte Fichten aus dem hofeigenen Wald verkauft. In Folge des schweren Schneeeinbruchs im April 1980, dem Teile des Walds zum Opfer fielen, pflanzte der Ackerbauer erstmals Tannenbaumkulturen unterschiedlichster Sorten. Sieben Jahre später verkaufte der Bauer die ersten Plantagenbäume mit überraschend großer Nachfrage. Am gefragtesten war die Nordmanntanne.

Somit bauten die Spennesberger den Tannenbaum-Anbau nach und nach aus. Aus dem anfänglichen Nebenverdienst wurde das Hauptstandbein des Betriebs. Mittlerweile kultiviert der Tannenhof auf 30 Hektar zu 95 Prozent Nordmanntanne und zu 5 Prozent Blaufichte sowie Weißtanne. Verblieben sind 30 Hektar konventioneller Ackerbau.

 

Nordmann-Tanne: Nachfrage und Marktpreise

Laut bayerischem Landwirtschaftsminister Helmut Brunner nimmt die Nachfrage nach einem heimischen Baum seit einigen Jahren zu. Rund die Hälfte der Verbraucher entscheidet sich inzwischen für einen Baum aus dem Freistaat. Mit einem Marktanteil von rund 80 Prozent ist die Nordmannstanne die beliebteste Baumart, gefolgt von der Blaufichte.

Die Preise bewegen sich auf dem Niveau des Vorjahres: Der Meter Nordmanntanne liegt in dieser Saison zwischen 18 und 24 Euro. Bei einem Baum direkt vom Erzeuger liegen die Preise etwas höher. "Bei einem regionalen Baum vom Erzeuger des Vertrauens kann der Verbraucher sicher sein, dass er frisch ist und lange hält. Die Marktpreise liegen bei 20 bis 25 Euro je Meter Nordmann-Tanne in guter Qualität", so der Betriebsleiter und Direktvermarkter Stefan Spennesberger.

 

Tipps zur Haltbarkeit

Die Nordmann-Tanne ist jedoch nicht nur wegen ihrer optischen Vorzüge beliebt. Dieser Baum hat auch eine lange Haltbarkeit im Vergleich zu anderen Sorten. Wer möglichst lange etwas von seinem Weihnachtsbaum haben möchte, sollte  nicht nur auf Regionalität setzen, sondern folgende Dinge beachten:
  • Bis vor dem Fest draußen oder im kühlen Raum in einem Eimer Wasser lagern.
  • Netz entfernen.
  • Langsam an wärmere Raumtemperaturen gewöhnen.
  • Vor dem Aufstellen eine Scheibe vom Stamm absägen.
  • Christbaumständer mit Wasserdepot nutzen.
  • Die Nähe von Heizkörpern meiden.
 

Diese Bäume eignen sich für den Christbaumanbau

nordmanntanne
Auch interessant