Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Agrarmesse

Agra 2017: Wolfsforum und Traktorarena

Die Agrarmesse agra in Leipzig
am Mittwoch, 03.05.2017 - 13:30 (Jetzt kommentieren)

In Leipzig startet morgen die 14. Auflage der Landwirtschaftsmesse agra. Neben aktueller Technik, Trends, Tierschauen und der Traktorarena enthält das Programm auch neue Schwerpunktthemen.

Weit über 1.000 Aussteller begrüßen auch in diesem Jahr wieder die Besucher auf der Agra in Leipzig. Stattfinden wir das Ganze vom 4. bis 7. Mai auf dem Gelände der Neuen Messe. Auf rund 120.000 m² kann man sich über die Maschinen, Technologien und Angebote aller führenden Hersteller informieren, berichten die Veranstalter.

Auf der agra 2017: Tierschauen und Podiumsdiskussionen

Auf der 14. Landwirtschaftsausstellung in Mitteldeutschland geht es um aktuelle Technik, Trends und Themen aus der Land-, Forst- sowie Ernährungswirtschaft. Schwerpunktthemen sind unter anderem Ressourcenschonung, Qualitätssicherung, Umweltschutz, Erhaltung der ländlichen Räume und Sicherung des Nachwuchses in der Landwirtschaft.

Ein vielseitiges Rahmenprogramm mit Tierschauen, Fachvorträgen, Podiumsdiskussionen und Foren, Technikvorführungen und Mitmachaktionen sollen für einen informativen Besuch sorgen.

Die agra zeigt Spitzenleistungen aus Tierzucht und Maschinenbau

In Leipzig wird Bewährtes wie Spitzenleistungen der Tierzucht oder des landwirtschaftlichen Maschinenbaus mit Neuem, wie dem Zentrum für Innovation und der Forstwelt, zu einem modernen Messekonzept kombiniert, meldet der Veranstaltet. So finden natürlich auch wieder Züchterwettbewerbe im Bereich Rinder, Schwein, Geflügel und anderer Nutztiere statt, wie zum Beispiel der Fleischrind Jungzüchter Bundeswettbewerb.

Kontroverses Thema auf der agra: Wolfsforum

Mit dem Wolfsforum veranstaltet der Waldbesitzerverband Sachsens am 06. Mai ein sicherlich genauso stark beachtetes wie kontrovers diskutiertes Fachforum. Bei dieser Diskussion, an der Vertreter aller Interessensrichtungen teilnehmen, stehe der fachliche Austausch sowie eine Standortbestimmung zum aktuellsten Sachstand im Vordergrund.

Traktorarena und Sonderschau Historische Landtechnik

Bei den Messebesuchern sehr beliebt ist die "Traktorarena". Hier kann jeder Fahrberechtigte die eigene Geschicklichkeit mit aktuellen Traktoren verschiedener Marken testen und im Parcours, zum Beispiel beim Befahren einer Wippe, die Fahrzeuge kennen lernen. Die Sonderschau Historische Landtechnik bietet dann so manche Vergleichsmöglichkeiten zu dem, was früher einmal der Stand der Technik war.

Ein fast 100 Jahre alter Traktor begrüßt die Besucher bereits am Eingang: Der erste Lanz Rohölschlepper der Welt von 1921 wird wohl einer der Stars der agra 2017.

Mit Material von agra Veranstaltungs GmbH

Bauernstand ist Ehrenstand: Zitate zur Landwirtschaft

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...