Login
Wettbewerb "Agrar-Familie 2018"

Die Agrarfamilie 2018 kommt aus Rheinland-Pfalz

Guhl 1
Thumbnail
Katharina Krenn, agrarheute
am
26.09.2018

Mit einem kreativen Betriebskonzept wirtschaften die Guhls in 4. Generation. Das hat die Internet-Jury überzeugt und sie zur Agrarfamilie des Jahres gewählt.

Es ist entschieden: Beim Online-Voting zur Agrarfamilie 2018 setzte sich Familie Guhl aus Rheinland-Pfalz gegen ihre 11 Mitstreiter durch und wurde zur Agrarfamilie Nummer 1 gewählt. Auf die Bauernfamilie, die in der angehenden 4. Generation einen Gemischtbetrieb bei Kaiserslautern bewirtschaftet, fielen rund 9.000 Stimmen.

"In Zeiten der großen Massentierhaltungen und fallenden Milchpreisen möchten wir uns als kleiner Familienbetrieb der Herausforderung stellen, innovativ zu agieren, neue Ideen zu entwickeln und auch mal mutig voranzugehen. Genau so entwickelte sich auch unser Konzept der Selbstvermarktung", so steht es auf der Webseite der Familie Guhl. 

Wettbewerb 2018: Das sind drei Gewinner

1. Platz: Familie Guhl aus Gerhardsbrunn

2. Platz: Familie Fehrenbach aus Titisee-Neustadt

3. Platz: Familie Genn aus Wehr

Breit aufgestellt

Guhl Automat

Die Agrarfamilie hat sich bei ihrem Betriebskonzept breit aufgestellt. „Erfolg durch Vielfalt“ ist die Philosophie, denn neben Ackerbau und Milchproduktion, werden auch Legehennen gehalten und die Direktvermarktung von Milch, Eiern, Kürbissen und weiteren Erzeugnissen ausgebaut. Im Oktober werden Hofführungen für Schulen, Kindergärten und Familien veranstaltet. Außerdem gibt es jedes Jahr ein Hoffest.

Videoblog vom Betrieb Guhl

Agrarvideos

Der Hof der Guhl ist außerdem Hintergrundkulisse für die "Pfälzer Agrarvideos". Die beiden Cousins Dominik und Lukas Guhl berichten wöchentlich mit aufwendig produzierten Videos vom Hof. Dafür haben sie sogar eine Drohne angeschafft. Ihr Youtube-Kanal zählt mittlerweise 50.000 Fans und 9 Millionen Abrufe.

Agrarfamilie 2018: Das ist die Gewinner-Familie

Guhl 1
Guhl hof
Guhl 0
Guhl 3
Guhl 2
Guhl 5
Auch interessant