Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Lesetipps zu Weihnachten

Die agrarheute-Redaktion empfiehlt ihre Lieblingsbücher

Buch vor Kamin
am Mittwoch, 04.12.2019 - 05:00 (Jetzt kommentieren)

Bücher sind hierzulande das drittliebste Weihnachtsgeschenk. 43 Prozent der Deutschen legen Lesestoff unter den Baum. Die agrarheute-Redakteure haben deshalb ihre Bücherregale durchforstet und empfehlen ihre Lieblingsbücher für Jung und Alt.

Glennkill: Ein amüsanter Schafskrimi

Glennkill-Leonie Swann

Schäfer George Glenn liegt eines Morgens leblos im irischen Gras, aus der Brust ragt ihm ein Spaten. Unter den Schafen von George macht sich Entsetzen breit: Wer kann den alten Schäfer umgebracht haben? Und warum? 

Das klügste Schaf der Herde, Mrs. Maple, beginnt sich für den Fall zu interessieren. Da der Schäfer seinen wolligen Tieren immer viel vorgelesen hat auch Krimis trifft sie das Rätsel nicht ganz unvorbereitet. Mit ihrer Schafslogik verfolgen sie unerbittlich die Spur des Täters und kommen der Welt der Menschen nach und nach auf die Schliche. Der Weg führt über Weide, Steilklippen und durchs Dorf bis sie schließlich den rätselhaften Tod ihres Schäfers aufklären können.

Warum gefällt mir das Buch

Portrait der Autorin Maya Rychlik

"Glennkill" von Leonie Swann ist ein Krimi der anderen Art. Hier ermittelt kein Detektiv, sondern eine Schafsherde mit ihren schafshaften Eigenschaften so hat das eine ein hervorragendes Gedächtnis, das andere kann extrem gut riechen. Zusammen ermitteln sie fast so gut wie eine Sondereinheit. Dabei ist das klügste Schaf der Herde "Mrs. Maple", eine literarische Anspielung an die Romanfigur von Agatha Christie. 

Leonie Swann (Pseudonym), Psychologin und Philosophin aus Berlin, erzählt mit viel Witz und poetischem Feingefühl. Gerade Gerüche beschreibt sie sehr anschaulich. Man fühlt sich, als wäre man mitten im Geschehen. Am Ende klären die Schafe den Fall auf, sehr zum Erstaunen der Menschen. Leichte Lektüre, die ich gerne immer wieder lese.

"Glennkill" war ein weltweiter Erfolg  allein in Deutschland wurde das Buch 1,5 Millionen mal verkauft. In der Fortsetzung "Garou" ermitteln die Schaf-Detektive weiter. Weitere Titel der Autorin sind "Gray", "Dunkelsprung" und "Mord in Sunset Hall".   

Wem lege ich es unter den Baum

Ich empfehle das Buch allen naturverliebten Schafsnarren, die evtl. auch eine Vorliebe für die grüne Insel haben. Das Buch hat zwar keine offizielle Altersempfehlung, mindestens 12 Jahre sollten der Leser dennoch sein. Jüngere Leser verstehen den Witz wahrscheinlich nicht.   

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...