Login
Politik international

Agrarministergipfel mit Rekordbeteiligung

von , am
15.01.2013

Berlin - Ressortkollegen aus mehr als 70 Ländern erwartet Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner zum Berliner Agrarministergipfel im Rahmen des Global Forum for Food and Agriculture (GFFA).

Ressortchefin Aigner erwartet zum Berliner Agrarministergipfel im Rahmen des Global Forum for Food and Agriculture (GFFA) mehr als 70 Amtskollegen aus der ganzen Welt. © bem
Wie ihr Haus auf Nachfrage mitteilte, zeichnet sich damit eine Rekordbeteiligung an dem seit 2009 veranstalteten Spitzentreffen ab. Das vom kommenden Donnerstag bis Samstag laufende Forum steht unter dem Motto "Verantwortliche Investitionen in Agrar- und Ernährungswirtschaft - Schlüsselfaktor für Ernährungssicherung und ländliche Entwicklung".
 
Neben hochrangiger politischer Beteiligung werden Spitzenvertreter der Agrar- und Finanzbranche und der Wissenschaft am GFFA teilnehmen.

Agrarministerpodium und Berliner Agrarministergipfel

Dem Agrarministergipfel voraus geht das Internationale Agrarministerpodium, an dem neben Ministerin Aigner und ihrem mosambikanischen Amtskollegen José Condungua Pacheco unter anderem Jürgen Fitschen vom Vorstand der Deutschen Bank, Nestle-Verwaltungsratspräsident Peter Brabeck-Letmathe, Jin-Yong Cai von der Weltbank sowie der Generaldirektor des International Food Policy Research Institute (IFPRI), Shenggen Fan, teilnehmen. Die Einführung hält der Generalsekretär der Handels- und Entwicklungskonferenz der Vereinten Nationen (UNCTAD), Dr. Supachai Panitchpakdi.

Internationales Wirtschaftspodium

Parallel zum Agrarministergipfel findet ein Internationales Wirtschaftspodium mit ebenfalls hochrangiger Beteiligung vor allem aus der Agrar- und Ernährungswirtschaft statt. Einbettet sind die Spitzentreffen in rund 20 Fachpodien im Vorfeld sowie eine Kooperationsbörse.
Auch interessant