Login

Agrarwetter: Heiß und trocken im Norden und Osten

Thermometer mit einer Sonne
Thumbnail
Anke Fritz, agrarheute
am
28.05.2018

Schwere Gewitter zogen über Teile Deutschlands. Und auch für heute Abend sind Starkregenfälle für den Süden und Westen angesagt. Im Norden und Osten bleibt es trocken und heiß.

Deutschland steht eine fast tropische Wetter-Woche bevor. Es wird feucht und heiß bei Temperaturen bis zu 33 Grad. «Das ist für Ende Mai schon eindrucksvoll», sagte Meteorologe Thomas Ruppert gegenüber der dpa. In Kombination mit der feuchten Luft bekomme das Wetter «einen leicht tropischen Anstrich». Am heißesten wird es in Norddeutschland.

Warnungen vor Starkregen

Heute im Westen und Süden wechselnd bewölkt und im Tagesverlauf bevorzugt über den Bergen Schauer und Gewitter. Am Abend von Frankreich her aufziehende Schauer und Gewitter. Lokal Unwetter durch heftigen Starkregen und/oder Hagel. Hauptgefahr erneut durch Starkregen und/oder Hagel, räumlich eng begrenzt wird auch Unwetter erwartet.

Hohe Wärmebelastung im Norden und Osten

Im Nordosten und Osten meist gering bewölkt und länger sonnig. Höchsttemperaturen zwischen 25 und 32 Grad, am heißesten in der Nordostdeutschen Tiefebene. In einem breitem Streifen vom Nordwesten Deutschlands bis in den Süden Brandenburgs und bis ins Rhein-Main-Gebiet in den Niederungen starke Wärmebelastung.

Mit Material von DWD
Auch interessant