Login
Die besten Kommentare

Anonyme Anzeige, Offener Brief an Tierschutzbüro, Dürrehilfen

Gerissenes Schaf
Thumbnail
Eva Ziegler, agrarheute
am
17.12.2018

Wir haben die besten Kommentare der letzten Wochen zusammengefasst. Darunter die anonyme Anzeige gegen einen Schäfer, dessen Schafe vom Wolf gerissen wurden.

Schafhalter wegen Wolfsangriffen anonym angezeigt

Bei der Staatsanwaltschaft Kiel wurde anonym Anzeige gegen Schäfer erstattet, deren Schafe vom Wolf gerissen wurden. Der Vorwurf: Verstoß gegen das Tierschutzgesetz, weil die Zäune nicht absolut wolfssicher waren. Ein Kommentar von agrarheute-Redakteurin Sabine Leopold.

Ausschluss kritischer Medien: Offener Brief an Tierschutzbüro

Christian Schmidt-Hamkens, dlv

Der Deutsche Tierschutzbüro e.V. hat einen Journalisten von einer Pressekonferenz ausgeschlossen, weil er für ein Agrarmedium arbeitet.

In einem offenen Brief wendet sich Christian Schmidt-Hamkens, Sprecher der Geschäftsführung des dlv Deutscher Landwirtschaftsverlag, an das Deutsche Tierschutzbüro.

Agrarökonomen rechnen mit der Dürrehilfe ab

Sehr kritisch beurteilen mehrere Agrarökonomen das Bund-Länder-Hilfsprogramm für dürregeschädigte Landwirte. Sie monieren, mit der Dürrehilfe werde den Falschen geholfen.

Zwei neue Weltrekorde: Körnermaisernte mit Claas

Auch interessant