Login
Politik EU

Aufreger: Flüchtlinge als Erntehelfer?

von , am
21.04.2015

Statt illegal per Schlepperboot, mit befristeter Arbeitserlaubnis als Erntehelfer nach Europa - so lautet ein Lösungsvorschlag angesichts des tragischen Flüchtling-Unglücks im Mittelmeer.

Die Hiobsbotschaften von der Flüchtlingsfront reißen nicht ab. Diesmal sollen über 700 Menschen auf ihrer Flucht nach Europa im Mittelmeer ertrunken sein. Händeringend suchen die EU-Mitgliedsstaaten nun nach Lösungen wie man in Zukunft mit den nicht abreißenden Flüchtlingsströmen umgehen soll. Einen Vorschlag hat der Spiegel-Redakteur Hans-Jürgen Schlamp parat. In einem Kommentar stellt er seine Idee zur Diskussion, in Flüchtlingsländern befristete Arbeitsvisen für den Ernteeinsatz in Europa zu vergeben.
 
"In Regionen, etwa Westafrika, könnten deutsche Außenstellen befristete Arbeitsvisen für Erntehelfer in der Landwirtschaft ausgeben. Die werden überall in Europa gebraucht, nur heute sind die Jobs überwiegend illegal besetzt. Wer für ein paar Monate zum Geldverdienen legal nach Europa kann, wird keine gefährliche, teure, illegale Wanderung riskieren", schreibt Schlamp.
 
Was halten Sie von dem Vorschlag?  Diskutieren Sie mit und schreiben sie uns einen Kommentar (unten auf der Seite) !
Auch interessant