Login
Dorf und Familie

Aufreger: RTL-Sendung 'Bauer sucht Frau'

agrarheute/aiz
am
21.09.2015

Über 20 Liebespaare sollen sich über "Bauer sucht Frau" bisher gefunden haben. In dieser Hinsicht eine erfreuliche Ausbeute. Doch welches Bild vermittelt die Sendung über den Beruf Landwirt?

Es ist wieder soweit. Ab Mitte Oktober verkuppelt Inka Bause auf RTL. Seit 2005 läuft bereits das Format "Bauer sucht Frau" und genausolange scheiden sich die Geister an dieser Sendung. Was für die einen TV-Romanzen und unterhaltsame Stunden vor dem Fernseher sind, regt andere einfach nur auf. Unsere User sind sich einig. Landwirte werden durch die "drecks Sendung" lächerlich gemacht.

Das sagen die User:

User Reinhard schreibt: "Diesen Schwachsinn sollte man boykottieren! Mit so einer Scheiß Sendung wird der Beruf des Landwirts noch mehr durch den Schmutz gezogen! Einfach nur primitiv. Auch Christian sieht das Berufsbild des Landwirtes ins falsche Licht gerückt: Das ist das doch kein Wunder, dass das Bild vom doofen Bauer besteht wenn man sich den Blödsinn ankuckt. Verarschung hoch 10 ist das." Für Jan spielen in der Sendung lediglich zwei echte Bauern mit: "2 von 10 kann man Landwirt nennen. Der Rest das ist doch ein Witz oder was?" "Scheiß RTL", heißt es weiter. "Das ist ne Beleidigung unseres schönen Berufs traurig das sowas von so vielen unterstützt wird."
Auch interessant