Login
Klickhits: Die Top 3 der Woche

Aufstieg und Fall der KTG Agrar, Heupreise und teuere Überholmanöver

Nicoleta Culiuc/agrarheute.com
am
18.07.2016

Das waren unsere Top-Themen der letzten Woche: Aufstieg und Fall der KTG Agrar, die Heupreise im Bundesgebiet und eine Überholmanöver, die zum Reißen eines Traktor führte.

KTG Agrar: Aufstieg und Fall

Über die vergangenen Jahrzehnte ging es für KTG Agrar nach oben, immer größer, immer mehr Fläche. Heute bewirtschaftet das Unternehmen 46.000 Hektar. Trotzdem meldete die KTG Agrar Insolvenz. Nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens, das in Eigenverwaltung stattfindet, ist eine Restrukturierung zur Fortführung des Unternehmens geplant, berichtete KTG Agrar.

Einige Eckpunkte der KTG Agrar auf dem Weg zu einem der größten Agrarkonzerne Europas lesen Sie hier

Heupreise: Soviel kostet die Tonne Heu

Einige Landwirte haben mittlerweile ihre Grünlandflächen bereits zweimal geerntet. Deshalb ist Heu momentan keine Mangelware auf dem Markt. Wer sich für die aktuellen Heupreise im Bundesgebiet interessiert, findet diese hier ...

Weitere Informationen zum Futtermittel-Markt gibt es hier ...

Überholmanöver: Traktor in zwei Teile gerissen

Auf einer Straße bei Waldbröl im Oberbergischen Kreis in Nordrhein-Westfalen kam es vor Kurzem zu einem Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden. Ein 20-jähriger Mann fuhr mit seinem PKW in Richtung Ruppichteroth. Vor dem Unfall soll er mehrfach andere Fahrzeuge auch bei Gegenverkehr überholt haben, berichtete die Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis.

Vor dem schnellen Fahrer war ein 38-jähriger Landwirt mit seinem Traktor und Ladewagen unterwegs.

Die Ursachen und die Folgen des Unfalls können Sie hier lesen ...

Oldtimer: Traktor-Klassiker aus einer anderen Zeit

Auch interessant