Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Unfall mit Traktor

Aufwendige Rettungsaktion: Traktor und Holzhäcksler im See versenkt

Ein Traktor wurde aus einem See geborgen
am Mittwoch, 23.03.2022 - 08:37 (Jetzt kommentieren)

In Nordrhein-Westfalen ist ein Traktor samt angehängtem Holzhäcksler in einem See versunken. Es begann eine aufwendige Rettungsaktion des Gespanns.

Wie die Stadtverwaltung Borken berichtet, ist am Montagvormittag ein Traktor des örtlichen Bauhofs samt Häcksler in den Klostersee in Burlo in Nordrhein-Westfalen gerollt und versunken.

Zwei Mitarbeiter der Fachabteilung Grün hatten den Kleinschlepper im Rahmen von Aufräumarbeiten am Rundweg abgestellt und waren am hinten angehängten Holzhäcksler mit der Zerkleinerung von Baumschnitt, der aufgrund zurückliegender Gehölzrückschnittarbeiten entstanden ist, beschäftigt.

Schwierige Bergungsaktion von Traktorgespann

Rettungskräfte versuchen, das Traktorgespann aus einem See zu ziehen

Aus bislang ungeklärter Ursache ist das Gespann plötzlich ins Rollen gekommen. Feuerwehrtaucher machten sich umgehend daran, die Geräte im See zu bergen. Mitglieder der Feuerwehr Borken und der DLRG waren den ganzen Tag über im Einsatz

Traktor und Holzhäcksler konnten schließlich, circa zehn Meter vom Ufer entfernt aus etwa vier Metern Tiefe, mit einer Seilwinde aus dem See gezogen werden. Da die Fahrzeuge tief im Schlick am Grund des Sees lagen, bliebt zuvor der Einsatz von Luft-Hebekissen, die dem Gespann Auftrieb geben sollten, erfolglos.

Kleintraktor mit Autokran, Seilwinde und Tieflader aus See gezogen

Auch ein Autokran konnte den Kleintraktor mit Anhänger aufgrund der Reichweite nicht aus dem See holen. Nachdem das Gespann durch die Bergewinde geborgen wurde, konnte es am Ufer mit dem Autokran auf einen Tieflader gehoben und abtransportiert werden.

Ob Betriebsstoffe, wie Treibstoff und Öle, bei dem Zwischenfall ausgetreten sind, ist aktuell noch nicht bekannt. Die angerückte Feuerwehr baute als Sicherheitsmaßnahme dennoch umgehend eine Ölsperre im Gewässer auf. Bei dem Zwischenfall wurden keine Personen verletzt.

Mit Material von Stadtverwaltung Borken, Feuerwehr

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...