Login
Gefährlich

Nicht ausreichend gesichert abgestellt: Traktor rollt auf Gleise

Traktor an Bahnübergang
am
06.06.2019

Ein Landwirt hatte seinen Traktor in Baden-Württemberg nicht ausreichend gesichert. Die Maschine rollte auf die Gleise. Gegen den Mann wird nun ermittelt.

Ein Traktor hat am Dienstagnachmittag gegen 14:45 Uhr auf einer Bahnstrecke südlich von Schemmerberg in Baden-Württemberg einen Polizeieinsatz ausgelöst.

Nach derzeitigem Ermittlungstand stellte der 28-jährige Fahrzeugführer den Traktor nicht ausreichend gesichert an einem leicht abschüssigen Waldstück ab, berichtet die Bundespolizeiinspektion Stuttgart.

Traktor machte sich selbstständig

Die Zugmaschine macht sich selbstständig, rollte die Böschung hinab und blieb auf den Gleisen zwischen Laupheim und Biberach liegen. Ein auf der Bahnstrecke befindlicher Zug musste daraufhin einen Nothalt einleiten.

Durch den Vorfall wurden zudem Gegenstände einer benachbarten Baustelle leicht beschädigt. Ein Personenschaden trat nicht ein, so die Beamten.

Gefährlicher Eingriff in den Bahnverkehr

Nach Bergung des Nutzfahrzeuges konnten die Gleise durch die alarmierten Beamten der Bundes- und Landespolizei wieder freigegeben werden. Durch die Streckensperrung kam es zu bahnbetrieblichen Verzögerungen.

Der Bundespolizei hat in diesem Zusammenhang die Ermittlungen gegen den deutschen Staatsangehörigen wegen des Verdachts des fahrlässigen gefährlichen Eingriffes in den Bahnverkehr aufgenommen.

Mit Material von Bundespolizeiinspektion Stuttgart

Von Oldtimer bis Ballenwagen: Die Lieblingsmaschinen der Landwirte

Mähdrescher auf Acker
Oldtimer Traktor
Agrostar
Ballenwagen
John Deere Traktor
Ballenwagen
Ballenwagen
Mahd
Auch interessant