Login
Wirtschaft

Australische AWB will zu Agrium

Externer Autor
am
24.08.2010

Melbourne - In der Übernahmeschlacht um den australischen Weizenexporteur AWB Limited hat der kanadische Landhandels- und Düngemittelkonzern Agrium Inc. offenbar die besseren Karten als der konkurrierende Bieter GrainCorp.

Der AWB-Vorstand will seinen Aktionären empfehlen, die Offerte von Agrium anzunehmen. Die Kanadier bieten 1,50 Australische Dollar (1,05 Euro) in bar je AWB-Anteilsschein. Damit bewerten sie den ehemaligen australischen Exportmonopolisten mit umgerechnet 864 Millionen Euro. Das Konkurrenzangebot von GrainCorp, das seit Ende Juli auf dem Tisch liegt, sieht einen Aktientausch im Verhältnis 1:5,75 vor.

Es bliebe somit zu aktuellen Börsenkursen um etwa 25 Prozent unter dem Preis, den Agrium zu zahlen bereit ist. AWB muss GrainCorp mindestens drei Tage einräumen, um auf das Angebot von Agrium zu reagieren. Die Frist endet am kommenden Montag. Marktbeobachter rechnen nicht damit, dass GrainCorp noch ein besseres Übernahmeangebot vorlegen wird. (aiz)

Auch interessant