Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Gülleunfall

Ausweichmanöver: Gülle schwappt über Cabrio und Insassen

Mit Gülle verschmutztes Cabrio
am Dienstag, 11.04.2017 - 11:30 (Jetzt kommentieren)

Bei einem Ausweichmanöver schwappte die schlecht gesicherte Ladung eines Gülle-Gespanns über. Pech für den Gegenverkehr: Es war ein Cabrio.

Ein 52-Jähriger und seine 14-jährige Tochter waren am Wochenende im Landkreis Dachau bei München mit einem Cabrio unterwegs. Das Wetter war schön, das Verdeck offen. Dann kam ihnen ein Traktor mit Güllefass entgegen und der Tag sollte für die beiden eine unerwartete Wendung nehmen.

Ausweichen bringt Güllefass zum Überlaufen

Der Traktorfahrer musste einem am Fahrbahnrand parkenden Auto ausweichen und machte dabei einen Schlenker, der das Fass zum Überlaufen brachte. Die Ursache: Der Deckel des Güllefasses war laut Polizeiinspektion Dachau nicht richtig verschlossen.

Keine Verletzten, Sachschaden von 5.000 Euro

Die übergeschwappte Gülle landete direkt im Cabrio und auf den beiden Insassen.  Verletzt wurde dabei niemand. Da das ältere Renault-Cabrio auf einen Wert von etwa 5.000 Euro geschätzt wurde und angeblich nicht zu säubern sei, handelt es sich bei dem Unfall wohl um einen Totalschaden. Dies sei nun laut Polizei Sache der Haftpflichtversicherung des Landwirtes. Der Polizeisprecher fasste den Tathergang zusammen mit: "Shit happens."

Gülleausbringung: So landet die Gülle auf den Feldern

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...