Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

USA

Vom Bauer zum Effektbauer: Schwäbischer Landwirt gewinnt Oscar

Gerd Nefzer
am Montag, 05.03.2018 - 07:00 (Jetzt kommentieren)

The Oscar goes to: Gerd Nefzer! So hieß es gestern bei der Verleihung. Damit kommt die Goldfigur ins Schwabenland zu einem gelernten Landwirt, der jetzt für Spezialeffekte auf der Filmleinwand sorgt.

Vom Landwirt zum Effektbauer, von Schwäbisch Hall nach Potsdam und nun nach Los Angeles zur Oscarverleihung führt der ungewöhnliche Weg von Gerd Nezfer. Der gelernte Landwirt und studierte Agrartechniker hat den Oscar für Spezialeffekte für den Film "Blade Runner 2049" gewonnen.

Schon mehr als 30 Jahre lang sorgt der 52-Jährige für Spannung im Fernsehen und im Kino. Brennende Häuser, explodierende Hubschrauber, zerschossene Autos und mehr sind kein Problem für ihn und seine Mannschaft.

Gerd Nefzers Weg vom Bauer zum Effektbauer

Gegründet wurde die Firma von seinem Schwiegervater Karl Nefzer 1968 im baden-württembergischen Schwäbisch Hall als Verleih von Filmautos und -waffen. In den 1980er-Jahren baute er mit Sohn Uli und Schwager Gerd die Sparte Special Effects auf. Nach der Wende wurde die Dependance in Babelsberg gegründet.

Für diese Sparte eher ungewöhnliche Berufssausbildungen sind in seinem Team keine Ausnahme. Neben dem Landwirt gibt es noch einen Metzger, Schlosser, einen Bergmann und einen Landmaschinen-Mechaniker.

Geliebte Tiere: Die schönsten Kuhbilder

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...