Login
Brandenburg

Bauernbund lehnt Dürrehilfe ab

Massive Bodenrisse durch Trockenheit
Thumbnail
Dagmar Deutsch, agrarheute
am
18.06.2018

Die Landesbauernverbände Ostdeutschlands fordern eine Dürrehilfe. Diese wies der Bauernbund Brandenburg zurück.

Der Bauernbund Brandenburg lehnt eine Dürrehilfe ab. Diese hatten die ostdeutschen Landesbauernverbände aufgrund der lang anhaltenden Trockenheit gefordert. Staatliche Programme wie diese könnten nur Betriebe in Existenznot in Anspruch nehmen, begründet Jens Gerloff, der Vorstand des Bauernbunds. Von einer Dürrehilfe würden überwiegend Großbetriebe profitieren.

Dürrehilfe helfe nur Großbauern

Eine Dürrehilfe würden den Wettbewerb verzerren, so Gerloff, der selbst Landwirt ist. Risikofreudige Unternehmer, die sich aufgrund übermäßiger Investition in Schwierigkeiten befinden, würden gerettet. Da bei den Eigentümern von Agrargesellschaften das Privatvermögen nicht berücksichtig wird, würde bei solchen Betrieben schnell Existenznot festgestellt. Bauern, die sparsam und fleißig gewirtschaftet haben, und deren Privatvermögen berücksichtigt wird, würden hingegen bestraft.

Gerloff findet, die Forderung der Landesbauernverbände nach einer Dürrehilfe zeige, wie weit diese sich von bäuerlichem Denken entfernt haben.

Mit Material von Bauernbund Brandenburg

Abendrot und Gewitter: Die besten Wetterbilder unserer Leser

Frühlingswetter mit Wolken
Traktor auf Acker
Unwetter über Feldern
Rapsfeld mit Wolken
Wolken von Sonne bestrahlt
Unwetter über Ortschaft
Dunkle Wolken
Abendrot über Dorf
Fendt mit Regenbogen
Spätsommer in Sachsen
Traktor und Regenwolken
Traktor im Sonnenuntergang
Auch interessant