Login
Wirtschaft

Bayer CropScience kauft Firma für biologischen Pflanzenschutz

pd
am
10.01.2013

Monheim - Bayer CropScience übernimmt die Prophyta Biologischer Pflanzenschutz GmbH. Das Unternehmen produziert Produkte auf Basis lebender Organismen.

Die Prophyta ist ein führender Anbieter von biologischen Pflanzenschutzmitteln mit Sitz in Malchow, Mecklenburg-Vorpommern. Neben Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen umfasst die Übernahme auch Produktionsstätten und Formulierungsanlagen in Wismar. Die Akquisition soll dazu beitragen, das Portfolio zur biologischen Schaderregerbekämpfung zu erweitern. Der Abschluss der Transaktion soll binnen weniger Wochen erfolgen. Finanzielle Einzelheiten wurden nicht mitgeteilt.
 
"Diese Übernahme verstärkt nicht nur unser erfolgreiches Obst- und Gemüsegeschäft, die patentierte Fermentationstechnologie von Prophyta und die große Erfahrung auf dem Gebiet der Formulierung lebender Pilzsporen werden uns auch in die Lage versetzen, neue innovative Lösungen auf den Markt zu bringen", sagte Dr. Rüdiger Scheitza, Mitglied des Vorstands der Bayer CropScience AG.
 

Unternehmensprofil Prophyta

Prophyta, gegründet im Jahr 1992, bietet Produkte hauptsächlich auf Basis lebender Mikroorganismen. Diese sind in mehr als 30 Ländern der Welt zugelassen. Hauptmarken sind Contans zur Kontrolle der Weißstängeligkeit (Sclerotinia sclerotiorum) und das Nematizid BioAct. Darüber hinaus hat Prophyta eine Technologie zur Feststofffermentation filamentöser Pilze entwickelt. Mit Hilfe dieser patentierten Technologie lassen sich große Mengen pilzlicher Biomasse sowie Pilzsporen unter sterilen Bedingungen produzieren. Prophyta beschäftigt rund 30 Mitarbeiter.
 
Auch interessant