Login
Dorf und Familie

Bayerns Bäuerinnen gehen mit Landfrauen-Channel online

pd
am
09.04.2011

München - Ab sofort können sich die Landfrauen aus ganz Bayern noch besser über ihre Ideen austauschen - im neuen Landfrauen-Channel auf landlive.de.

Der Landesvorstand der Landfrauen - die Bezirksbäuerinnen Astrid Baum, Anneliese Göller, Maria Biermeier, Anni Fries, Stilla Klein (v.l.n.r.) und Landesbäuerin Annemarie Biechl (vorne) - beim Start des Landfrauen-Channel. © Völker/BBV
"Wir wollen den Landfrauen die Möglichkeit geben, sich auch im Internet stärker zu vernetzen und Neuigkeiten, Meinungen und Termine auszutauschen. Im Landfrauen-Channel können sie schnell viele andere Landfrauen erreichen", schildert Landesbäuerin Annemarie Biechl die Vorteile der Internetplattform. Bayerns Bäuerinnen fördern und bereichern mit ihrem Engagement und zahlreichen Initiativen das Leben auf dem Land von der Rhön bis ins Berchtesgadener Land. Biechl freue sich, dass nun ein eigener Treffpunkt speziell für die Landfrauen im Netz geschaffen worden sei. "Natürlich lebt so ein Forum von den Beiträgen, und zwar nach dem klassischen Prinzip 'Geben und Nehmen'", erklärt Biechl.

Breite Themenfülle

Die Benutzerinnen können unter www.landlive.de/landfrauen einerseits ihre Anregungen und Kommentare einfließen und sich gleichzeitig von den Erfahrungen und neuen, kreativen Ideen der anderen inspirieren lassen. Die Themenfülle im Forum spricht für sich: Ob Familie, Agrarpolitik, Bildung, Kultur und Soziales, Ernährung und Hauswirtschaft, Ehrenamt, Haus und Garten - alles, was die Frauen auf dem Land bewegt, sollen sie hier ansprechen und diskutieren. "Egal ob Sie Bäuerin oder Hobbygärtnerin sind, frisch von der Schule oder mit Lebenserfahrung, machen Sie mit. Wir freuen uns auf lebendige Diskussionen", lädt die Landesbäuerin ein.
Auch interessant