Login
Dorf und Familie

BBV fordert Vertrauensschutz für Bayerns Bauernfamilien

Externer Autor
am
03.11.2010

München - Der Bayrische Bauernverband (BBV) hat im Vorfeld der diesen Monat anstehenden Beratungen zum bayerischen Doppelhaushalt 2011/12 Vertrauensschutz für die heimischen Bauern gefordert.

Bereits in den Jahren 2004 und 2005 seien die Beiträge für die Konsolidierung des Landeshaushalts mit rund 14 Prozent Kürzungen im Agrarbereich überproportional hoch ausgefallen, betonte das BBV-Präsidium in München. Anders als andere Haushaltsbereiche müsse das Agrarressort bis 2019 jede dritte Personalstelle abbauen.

Die bayerische Staatsregierung sowie die CSU-und FDP-Fraktion im Landtag hätten diese Vorleistungen bei den aktuellen Beratungen anzuerkennen, wenn sie bei den Bauern und ihren Familien weiterhin für eine verlässliche Politik stehen wollten, unterstrich der Verband. Den insgesamt 113.000 Bauernfamilien im Freistaat dürfe bei den Entscheidungen zum Haushalt kein "Sonderopfer" aufgezwungen werden.

Bauern massiv verunsichert

Vertrauensschutz sei aber auch deshalb wichtig, weil bayerische Bauernfamilien ohnehin schon durch die Überlegungen des EU-Agrarkommissars Dr. Dacian Cioloş zur zukünftigen Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) massiv verunsichert seien. Eine Umsetzung der Brüsseler Pläne würde erhebliche Kürzungen bei den Betriebsprämien, zusätzliche Auflagen und eine Schwächung der Ausgleichszulage in benachteiligten Gebieten und Bergregionen bedeuten.

Initiative "Aufbruch Bayern" 

Schließlich wies der BBV darauf hin, dass sich Ministerpräsident Horst Seehofer und Landwirtschaftsminister Helmut Brunner Anfang Juni bei der Vorstellung der Ergebnisse der von ihnen initiierten Zukunftskommission Landwirtschaft zu einer starken Land- und Forstwirtschaft Bayerns bekannt hätten. Für die Umsetzung der Maßnahmen sollte die bayerische Staatsregierung die Land- und Forstwirtschaft sowie den ländlichen Raum in die Initiative "Aufbruch Bayern" aufnehmen, damit die Herausforderungen der Zukunft zu meistern seien. (AgE)

Auch interessant