Login
Wolfsangriff

Bewohner beunruhigt: Wolf reißt Hirschkuh in Dorfmitte

Wolf reißt Hirschkuh
Thumbnail
Eva Eckinger, agrarheute
am
08.05.2018

In der Schweiz haben Wölfe mitten im Dorfzentrum eine trächtige Hirschkuh gerissen. Der Vorfall ereignete sich direkt neben der Schule. Die Bewohner sind zunehmend besorgt.

Letzte Woche haben Wölfe in Vättis im Kanton St. Gallen in der Schweiz eine trächtige Hirschkuh unmittelbar neben dem Schulhaus gerissen. Das ungeborene Kalb verendete im aufgerissenen Mutterleib. Die Bewohner sind verunsichert und fordern den Abschuss der Raubtiere, berichtet das Fachmagazin Schweizer Bauer. Der Kanton aber winke ab.

Hirschkuh mitten im Dorf von Wolf gerissen

Die Hirsch-Kuh wurde von den Wölfen mitten im Dorf gerissen. Wie die Vereinigung zum Schutz der Weidetierhaltung und ländlichem Lebensraum (VWL) berichtet, seien die Raubtiere auch Tags darauf weiter ums Dorf geschlichen. Die Anwohner sind nun besorgt.

Laut VWL sähe es ganz nach einem Wolfsriss aus. Zudem hat die Vereinigung Bilder von Anwohnern erhalten, die das Wolfsrudel am Dienstagvormittag am Dorfrand beobachtet haben wollen.

Wölfe jagen im Dorfzentrum

Wolf reißt Hirschkuh

Wie Schweizer Bauer berichtet, haben Wölfe des Calandarudels in den letzten Jahren bereits mehrmals Tiere gerissen. Aber noch nie war es zu einem Vorfall in einem Dorfzentrum gekommen. Der Obmann der örtlichen Jagdgesellschaft kämpft seit Jahren gegen die Raubtiere. In der Gegend gäbe es fast kein Rotwild mehr.

Er sei erschrocken, da die Wölfe im Dorf, neben dem Schulhaus, angegriffen haben. "Das ist nicht gut", erklärte er gegenüber TV Ostschweiz.

Wut und Angst vor dem Wolf

 Zwar lebten die Wölfe seit mittlerweile sechs Jahren hier, doch erst jetzt machen sich die Anwohner ernsthafte Sorgen. Viele haben ein ungutes Gefühl, da die Wölfe in der Nacht im Dorf herumstreunen würden. Wie ein Anwohner zu TV Ostschweiz berichtet, wage sich die Bevölkerung nicht mehr vor die Tür.

Neben der Angst gehe auch die Wut um. Wie ein Landwirt 20 Minuten Online erklärte, gehe er nur mit dem Messer auf die Straße: "Wenn ich dem Wolf begegne, steche ich ihn ab."

Kanton lehnt Abschuss der Wölfe ab

Trotz der besorgten Bevölkerung sowie der vergangene Vorkommnisse lehnt der Kanton St. Gallen laut Schweizer Bauer einen Abschuss ab. Dominik Thiel, Leiter des St. Galler Amtes für Natur, Jagd und Fischerei ANJF, meinte gegenüber 20 Minuten, dass die Leute in Vättis doch längst an den Wolf gewöhnt seien. Man müsse keine Angst haben, da der Mensch nicht dem Beuteschema des Wolfs entspreche.

Mit Material von Vereinigung zum Schutz der Weidetierhaltung und ländlichem Lebensraum (VWL), Schweizer Bauer, TV Ostschweiz, 20 Minuten Online

Die Wolfsvorkommen in Deutschland im Überblick

Wolfsterritorien Deutschland
Wolfsterritorien Bayern
Wolfsterritorien Brandenburg
Wolfsterritorien Mecklenburg-Vorpommern
Wolfsterritorien Niedersachsen
Wolfsterritorien Sachsen
Wolfsterritorien Sachsen-Anhalt
Wolfsterritorien Thüringen
Auch interessant