Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Spendenaktion

BIG Challenge: Den Kampf gegen Krebs nicht aufgeben

Radfahrer bei der Big Challenge
am Dienstag, 04.06.2019 - 09:34 (Jetzt kommentieren)

Die „BIG Challenge“ für den Kampf gegen Krebs geht in Winnekendonk zum sechsten Mal an den Start.

Nur noch wenige Tage – dann wird der Niederrhein wieder zum Mekka der Radsportler und Läufer, die die besondere Herausforderung lieben. Am 15. Juni wird in Winnekendonk zum 6. Mal das große „BIG Challenge“-Event stattfinden. Damit sammelt der Verein BIG Challenge e.V. Geld zur Erforschung und zur Bekämpfung der Volkskrankheit Krebs.

„Jeder Dritte in Deutschland erkrankt in seinem Leben an Krebs“, sagt Schweinehalter Georg Biedemann, der gemeinsam mit seiner Frau Petra, seiner Familie und vielen Mitstreitern 2014 die Aktion ins Leben rief. „Das Engagement dagegen ist zwingend notwendig.“

Über eine Million Euro gesammelt

Mittlerweile hat der Verein mit Hilfe der Teilnehmer, Teilnehmerinnen und Sponsoren aus ganz Deutschland, die Jahr für Jahr nur für dieses Event kommen, über eine Million Euro zusammengebracht. In diesem Jahr sollen die Förderprojekte „Im Fokus: Lungenkrebs“ zur modernsten Diagnostik und Therapie für Patienten mit fortgeschrittenen Lungenkrebs und das Projekt „Mein Kind hat Krebs“ des Uniklinikums Magdeburg, bei dem die psychische Belastung der Angehörigen im Fokus steht, gefördert werden.

Weitere Informationen zu der Veranstaltung und zu dem Verein finden sie unter www.bigchallenge-deutschland.de. Ansprechpartner ist Georg Biedemann, den Sie unter 02838-96411 oder der Handynummer 0171-7107692 telefonisch erreichen können.

Big Challenge: Über 100.000 Euro Spendengelder gesammelt

Wegweiser Big Challenge
Die Land und Forst war auch am Start
Nadine Henke ging zusammen mit ihrem Sohn Theis auf die Strecke
Verpflegung der Radler und Läufer
Heinrich Henke im Gespräch mit dem Radiosender Bremen Vier
Start mit Fahrrad im John Deere-Look
Tandem bei der Big Challenge
Thomas Ostendorf und Bernhard Barkmann am Big-Challenge-Start
Verpflegungsstation auf der Radstrecke
agrarheute-Redakteurin Martina Hungerkamp im Ziel

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...