Login
Politik national

Bleibt Uhlenberg doch Landwirtschaftsminister in NRW?

von , am
27.05.2010

Düsseldorf - SPD und CDU verhandeln derzeit über eine mögliche große Koalition. Damit könnte Landwirtschaftsminister Eckhard Uhlenberg (CDU) vielleicht im Amt bleiben.

Eckhard Uhlenberg, Agrarminister Nordrhein-Westfalen © Ministerium NRW

Durch die Verhandlungen um eine Große Koalition könnte es im bevölkerungsreichsten Bundesland doch noch zu einer Konstellation kommen, die Vertreter der Landwirtschaft mit Nachdruck fordern, und Landwirtschaftsminister Eckhard Uhlenberg vielleicht im Amt bleiben.

Landwirtschaftsverbände fordern stabile Verhältnisse

Die Präsidenten des Westfälisch-Lippischen Landwirtschaftsverbandes (WLV) und des Rheinischen Landwirtschafts-Verbandes (RLV), Franz-Josef Möllers und Friedhelm Decker, appellierten vergangene Woche an die beiden großen Parteien, für stabile Verhältnisse im Lande zu sorgen. Nordrhein-Westfalen benötige "stabile Mehrheiten und die Entschlossenheit der Parteien, sich der Verantwortung für die Zukunft unseres Landes zu stellen", betonten Möllers und Decker. Sie verwiesen auf die schwierige Lage vieler landwirtschaftlicher Betriebe, die mit den drastischen Folgen der internationalen Wirtschafts- und Finanzkrise sowie mit zunehmend volatileren Märkten zu kämpfen hätten.

Warnung vor Veränderungen zu Lasten der Betriebe

Gleichzeitig sei die Diskussion um die Fortentwicklung der Gemeinsamen Agrarpolitik nach 2013 in vollem Gange, und es würden erste Vorschläge zur Kürzung der Haushaltsausgaben von Bund und Ländern erörtert. "Veränderungen zu Lasten unserer Betriebe könnten zu massiven wirtschaftlichen Folgen führen", warnten Möllers und Decker. (AgE)

Auch interessant