Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Landmaschinen zerstört

Brand in Maschinenhalle: 400.000 Euro Schaden und tote Alpakas

Das brennende Dach einer Halle bei Nacht
am Mittwoch, 02.02.2022 - 09:56 (Jetzt kommentieren)

In Baden-Württemberg kam es in der Nacht zum Brand einer Maschinenhalle mit enormem Sachschaden. Zahlreiche Landmaschinen wurden zerstört, Alpakas starben.

Wie das Polizeipräsidium Heilbronn berichtet, kam es in der Nacht auf Mittwoch zu einem schweren Brand in der Maschinenhalle eines landwirtschaftlichen Betriebs in Niederstetten in Baden-Württemberg.

Dabei entstand enormer Sachschaden. Zahlreiche Landmaschinen wurden zerstört, zwei Alpakas fielen den Flammen zum Opfer.

Traktoren, Mähdrescher und Radlader zerstört

Eine Anwohnerin meldete der Feuerwehr um 00:05 Uhr, dass die Maschinenhalle brennen würde. Die eingesetzten Kräfte stellten vor Ort fest, dass das Gebäude in Vollbrand stand.

In der Halle waren verschiedene landwirtschaftliche Fahrzeuge, Maschinen und Geräte gelagert. Unter anderem 4 Traktoren, Mähdrescher und ein Radlader. Die Halle diente zudem einer Alpakaherde als Unterstand mit offenem Zugang.

400.000 Euro Sachschaden: Die Polizei ermittelt

Durch das Feuer wurde die Alpakaherde vom Brandherd weggetrieben. Allerdings verendeten zwei der Tiere. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 400.000 Euro. Die Brandursache konnte bislang nicht verifiziert werden. Weitere Ermittlungen sind im Gange.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07931-5499131 beim Polizeirevier Bad Mergentheim zu melden.

Mit Material von Polizeipräsidium Heilbronn


Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...