Login

Brandstiftung: Schlachthof wurde angezündet

Feuerwehr beim Brandlöschen
Thumbnail
Eva Eckinger, agrarheute
am
14.12.2016

Am Wochenende ist im Schlachthof von Bamberg ein Feuer ausgebrochen. Nun geht die Polizei von einem Brandanschlag aus. Auch Wandschmierereien wurden vor Ort gefunden.

Am Sonntagabend ist in einem Gebäude des Veterinäramts auf dem Gelände des Städtischen Schlachthofs Bambergs ein Feuer ausgebrochen. Mehr als 100.000 Euro Sachschaden richtete ein Feuer an. Die Kriminalpolizei Bamberg hatte umgehend die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Nach den bisherigen Erkenntnissen der Kriminalbeamten ist das Feuer offenbar vorsätzlich gelegt worden.

Täter drangen gewaltsam ins Gebäude ein

Wie die Kriminalpolizei Bamberg berichtet, sind die unbekannten Täter nach den Erkenntnissen der Experten des Fachkommissariats für Branddelikte gewaltsam über eine Seitentür in das Verwaltungsgebäude des Veterinäramts eingedrungen. Dort trugen sie verschiedene Gegenstände wie Papierordner zusammen und entzündeten sie im Flur des Gebäudes, so die Beamten.

Brandanschlag: Schmierereien am Brandort festgestellt

Der Flur brannte daraufhin vollständig aus und auch die umliegenden Büros sowie die Zwischendecke nahmen erheblichen Schaden. Darüber hinaus stellten die Kriminalbeamten mehrere Schmierereien am Brandort fest. Die Kripo Bamberg sucht nun nach den Tätern und bittet um Mithilfe aus der Bevölkerung.

Hinweise werden unter der Telefonnummer 0951-9129-491 angenommen.

Polizei Bamberg sucht Brandstifter

Die Beamten stellen insbesondere folgende Fragen:

  • Wer hat am Sonntag, gegen 23 Uhr, in der Lichtenhaidestraße verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge gesehen?
  • Wer kann sonst sachdienliche Hinweise geben, die in Zusammenhang mit dem Brand stehen könnten?
Mit Material von Kriminalpolizei Bamberg
Auch interessant