Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Landmaschinenunfall

Nach Bremsmanöver: Traktor kippt zur Seite

Umgekippter Anhänger
am Mittwoch, 08.07.2020 - 09:45 (Jetzt kommentieren)

In Niedersachsen verunglückte am Montag ein Traktorgespann. Die Polizei sieht unter anderem die gefahrene Geschwindigkeit als unfallursächlich an.

Am Montag gegen 17.50 Uhr kam es in Jever in Niedersachsen zu einem Verkehrsunfall mit einem Schlepper. Ein 19-jähriger Landwirt aus Sande befuhr mit seinem Traktor-Gespann die Mühlenstraße in Richtung Süden (Schortens).

Als er an der Einmündung Hermannstraße verkehrsbedingt bremsen musste, geschah das Unglück, berichtet die Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland.

Bremsmanöver: Traktor kippt zur Seite

Während des Bremsmanövers kippte der Traktor auf die Seite und knickte eine Straßenlaterne um. Der mit Silage beladende Anhänger, ein Kipper, blieb stehen. Der 19-jährige Fahrer wurde leicht verletzt und musste in einem Krankenhaus versorgt werden.

Wegen der aufwändigen Bergung des Traktors musste die Mühlenstraße bis circa 22.00 Uhr voll gesperrt werden.

Unfallursächlich: Geschwindigkeit des Traktors

Der ausgelaufene Dieselkraftstoff wurde durch eine angeforderte Spezialfirma beseitigt. Zudem musste die Wasserbehörde die Abwasserkanäle absperren.

Die Polizei in Jever geht davon aus, dass die gefahrene Geschwindigkeit im Zusammenspiel mit dem starken Bremsmanöver unfallursächlich sein dürfte.

Mit Material von Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland

Fakten und Ursachen für tödliche Traktorunfälle

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...