Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Britische Farmer schütten Milch weg – wegen LKW-Fahrermangel

Milchkühe auf der Weide
am Mittwoch, 08.09.2021 - 14:22 (1 Kommentar)

Britische Farmer müssen Milch verschenken oder wegschütten, weil der Milchwagen nicht kommt – es fehlen die Fahrer.

Der Brexit und die Corona-Pandemie haben in Großbritannien zu einem akuten Mangel an Lkw-Fahrern geführt. Die Folge: Auch in der Milchabholung stockt die Logistik. Die ersten Bauern mussten Milch wegschütten, weil der Tankwagen nicht kommt.

Das Positive an der Misere: Die breite Öffentlichkeit wird auf die Situation der Landwirte aufmerksam und kommt mit den Milchbauern ins Gespräch.

Aufruf auf Facebook zeigt Wirkung

So hat ein Facebook-Eintrag der Bäuerin Minda Critchlow in den vergangenen Tagen ein sehr breites Medienecho hervorgerufen. Auf ihrer Facebook-Seite schrieb Minda, dass Sie und ihr Mann Andrew Mellor rund 1.600 Liter frische Rohmilch zu verschenken haben. „Wegen des Fahrermangels kann die Molkerei die Milch nicht abholen. Wenn Sie sie nicht holen kommen, wird die Milch weggeschüttet“, postete Minda. 150 Kühe stehen auf dem Betrieb.

Fachkräftemangel in vielen Branchen

Letztlich musste Farmer Andrew Mellor dennoch rund 1.500 Liter Milch entsorgen, wie die Fachzeitschrift Agriland berichtet. Aber der Landwirt konnte der Aktion doch noch etwas Gutes abgewinnen: „Es kam eine Reihe von Leuten auf den Betrieb, die sehr interessiert an der Lage waren und wissen wollten, warum die Situation so ist wie sie ist“, sagt Andrew.

Das habe ihm die Gelegenheit gegeben, mit den Menschen ins Gespräch zu kommen und den Fachkräftemangel, der viele Branchen betreffe, zu erklären. Der Landwirt meint, die angespannte Lage am Arbeitsmarkt werde sich erst bessern, wenn die Regierung wieder ausländische Helfer aus der EU und aus Drittstaaten zulasse.

Das agrarheute Magazin Die digitale Ausgabe September 2021
agrarheute digital iphone agrarheute digital macbook
cover_agrarheute_magazin_1632205801.jpg

Kommentar

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...