Login
Politik international

Brüssel verbietet Analogkäse

von , am
05.01.2011

Brüssel - Die EU-Kommission in Brüssel verbietet weiterhin die Begriffe "Analogkäse" und "Sojamilch". Das geht aus dem aktuellen EU-Amtsblatt hervor.

Emmentaler Käse
© G.K./aboutpixel.de

Wo Käse draufstehe, müsse auch ausschließlich Milch enthalten sein, erklärt der Milchindustrie-Verband in Berlin. Eine abschließende Liste der zugelassenen Lebensmittel, die Milchnamen enthalten, jedoch nicht aus Milch hergestellt wurden, steht in dem am 21. Dezember veröffentlichten EU-Amtsblatt.

Kakaobutter ist erlaubt

Für den deutschen Sprachgebrauch sind zum Beispiel Namen wie Kakaobutter, Fleischkäse, Leberkäse oder Käseklee weiter zugelassen. Begriffe wie Sojamilch oder Analogkäse sind und bleiben verboten. Der MIV geht davon aus, dass die Lebensmittelüberwachung in Zukunft noch genauer die Einhaltung des Bezeichnungsschutzes für Milch und Milchprodukte untersuchen wird. Dies sei im Sinne des Verbraucherschutzes und der Milcherzeuger. (dlz agrarmagazin)

Auch interessant